Inklusion im Sport

Inklusion im Sportverein heißt: Menschen mit und ohne Behinderung sind gemeinsam aktiv – sowohl auf dem Spielfeld als auch in der Gremienarbeit.

Der Behinderten-Sportverband Niedersachsen (BSN) gestaltet Inklusion in enger Kooperation mit dem LandesSportbund Niedersachsen e. V. (LSB).

Die beiden Verbände haben hierzu 2013 einen Aktionsplan erstellt und die Maßnahmen für den Zeitraum bis 2018 festgelegt.

Inklusion ist:

  • Wenn Alle mitmachen können.
  • Wenn Keiner ausgeschlossen wird.
  • Wenn Unterschiedlichkeit kein Problem ist.

  • Wenn Anderssein normal ist.
  • Und wenn der Einzelne entscheiden kann, wie und wo er seinen Sport ausübt.

Aktionsplan von BSN & LSB

Inklusion im niedersächsischen Sport

Die beiden Verbände haben hierzu 2013 einen Aktionsplan erstellt und die Maßnahmen für den Zeitraum bis 2018 festgelegt.

Datei herunterladen

Aktionsplan der Lebenshilfe Hannover

Inklusion und Teilhabe

Aktionsplan der Lebenshilfe Hannover zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen 2013 bis 2018

Datei herunterladen

Strategiekonzept vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB)

INKLUSION IM UND DURCH SPORT

Vorgelegt durch die DOSB-Arbeitsgruppe "Inklusion", Januar 2015

www.inklusion-sport.de

Datei herunterladen


News und Veranstaltungshinweise


Aus- und Fortbildungsangebote in der SportRegion

Folgende Termine für Aus- und Fortbildungen werden in diesem Jahr angeboten:

  1. 14.15.10.2017 und 18./19.11.2017 „Inklusion im Sport- gemeinsam Wege gehen“.
  2. 11.11.2017 Medienkompetenz/Cybermobbing; Inklusion (er)leben (Hannoversche Sportjugend).
  3. 01.-03.12.2017 und 15.-17.12.2017 ÜL-C Breitensport Behindertensport mit dem Schwerpunkt „Inklusion“.

 

Aus- und Fortbildungsangebote finden Sie auf den Seiten des Behinderten-Sportverbands Niedersachsen unter:

 

Seit dem Jahr 2012 arbeiten der LandesSportBund Niedersachsen e.V. und der Behinderten-Sportverband Niedersachsen e.V. im Themenfeld Inklusion eng zusammen. Dazu gehört auch die Aus- und Fortbildung von Übungsleitern.

Ziele:  Die Aus- und Fortbildungen sollen unter anderem:

  • Wissen über verschiedene Behinderungsarten vermitteln
  • Praktische Anregungen für Sportangebote mit heterogenen Gruppen geben
  • Hilfestellungen bei der Umsetzung von Inklusion in die Vereinspraxis geben

Inhalte:

  • Inklusion erfahren, erklären und verstehen
  • Medizinische Grundlagen: Behinderungsarten, Klassifizierungssysteme

Folgende Module werden bislang angeboten:

  • 10 LE Fortbildungsmodul „Inklusion im Sport“ in Kooperation LSB/BSN
  • 15 LE Fortbildungsmodul „Inklusion – einfach machen (BSN)
  • ÜL-C Breitensport Ausbildung Behindertensport mit dem Schwerpunkt „Inklusion“ (BSN)
  • 40 LE-Spezialblocklehrgang im Rahmen der ÜL-   C Breitensportlizenz des LSB

Förderprogramme

Wettbewerbe

Sparkasse | Volksbanken | Region

Die Handelnden in der SportRegion sind stets darum bemüht Partner zu gewinnen, die den Vereinssport unterstützen.

Mit dem Regionswettbewerb, dem Sparkassen-Sportfonds und den Sternen des Sports haben die Region Hannover, die Sparkasse Hannover und die Volksbanken in Hannover und Region (Hannoversche Volksbank & Volksbank eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen) drei Wettbewerbe ins Leben gerufen, die Ihnen eine gute Möglichkeit bieten, Projekte fördern zu lassen.

Auf den jeweiligen Unterseiten finden Sie nähere Informationen inklusive Bewerbungsverfahren.

Bei Fragen zu den einzelnen Wettbewerben stehen wir gerne zur Verfügung.

Initiativen & Stiftungen

Initiative ProSportHannover (Continental)

Continental fördert vier Projekte (im Spitzensport) pro Jahr

Welche Projekte gefördert werden und wie Sie sich dafür bewerben können?

Pro Kalenderjahr werden vier Projekte ausgewählt, bei denen die Athleten/Teams entweder bereits eine herausragende Leistung erbracht haben oder auf dem Weg dazu sind. Diese Projekte wurden von der Continental in die Kategorien Einzel-, Team-, Nachwuchs- (Einzel oder Team) und Behindertensport (Einzel oder Team) aufgeteilt und pro Projekt zwischen 5.000 EUR und 10.000 EUR bereitgestellt. Weitere Unternehmen aus der Region Hannover können sich mit maximal derselben Summe beteiligen.

MEHR...

NP-Sportstiftung (Lotto-Sport-Stiftung)

Die NP-Sportstiftung ist eine Zustiftung zur neugegründeten Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung.

Seit ihrer Gründung bei der NP-Sportgala im Januar 2007 unterstützt und fördert die NP-Sportstiftung den Amateur- und Breitensport in der Region Hannover. Vom damaligen Madsack-Chef Herbert Flecken und dem LSB-Direktor Reinhard Rawe aus der Taufe gehoben, hat sich die NP-Sportstiftung sehr positiv entwickelt.

Mittlerweile wurden bereits mehr als 300.000 Euro für Athleten oder Projekte ausgeschüttet. Bis Anfang 2017 haben wir fast 160 Projekte gefördert.

Wenn Sie einen Verein oder Sportler kennen, der Hilfe benötigt, können Sie ganz formlos schreiben:

sport@neuepresse.de, Stichwort: NP-Sportstiftung

MEHR...

Lotto-Sport-Stiftung

Die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung ist eine selbstständige Stiftung bürgerlichen Rechts, die auf Beschluss der Landesregierung 2009 errichtet wurde. Seitdem hat sie mehr als 3.000 Projekte mit einem finanziellen Gesamtvolumen von 19,5 Mio. Euro (Stand Juni 2017) gefördert, initiiert oder selbst umgesetzt.

Im Jahr 2016 wurden 790 Projekte mit rund 3,1 Mio. Euro unterstützt, davon flossen 895.772 Euro in Projekte und Maßnahmen in der Region Hannover. Die Schwerpunktförderung im Bereich Sport liegt in der Anschaffungen von Vereinsbussen (Förderprogramm »Mobilität in den Regionen«), Meisterschaften/Wettbewerbe (mit überregionaler Ausstrahlung), Schulbezogenen Sportprojekten, Sport vor Ort (Näheres siehe unten), Spitzensport, Behindertensport und Breitensport.

Seit 2014 konnte das Programm „Sport vor Ort – kleine Projekte mit großer Wirkung“ erfolgreich im Förderspektrum der Stiftung etabliert werden. Die Ausschreibung richtet sich vor allem an kleine und mittelgroße Sportvereine in den ländlichen Regionen Niedersachsens, die bei Einzelprojekten mit bis zu 2.000 Euro gefördert werden können. Insgesamt wurden bisher 268 Projekte mit einem finanziellen Gesamtvolumen von 388.767 Euro gefördert (Stand Juni 2017).

Satzungszweckübergreifende Projekte

  • Sport als Integrationsinstrument
  • Integration durch Sportaktivitäten
  • Integration in Sportvereinen
  • Sport und soziale Arbeit

MEHR...

Inklusionspreis (LandesSportBund Niedersachsen)

Mit dem Inklusionspreis, der mit insgesamt 10.000,- € dotiert ist, zeichnet der LandesSportBund Niedersachsen e. V. jährlich drei Vereine aus, die sich bereits jetzt auf den Weg gemacht haben, Inklusion vor Ort zu leben.

Der Inklusionspreis ersetzt den bis einschließlich 2013 verliehenen Günther-Volker-Preis, den der LSB über viele Jahre für besonderes soziales Engagement an Sportvereine verliehen hat und wurde im Jahr 2014 erstmals verliehen.

MEHR...

Barrierefrei (Aktion Mensch)

Aktion Mensch

Wenn jeder Mensch überall dabei sein kann:

In der Schule, am Arbeitsplatz, in der Freizeit, beim Sport – dann ist das gelungene Inklusion.

Grenzen überwinden und Menschen verbinden – mit und ohne Behinderung. Aktion Mensch hilft dieses Ziel gemeinsam zu erreichen und den Breitensport bunter zu machen!

Mit Aktion Mensch die passende Förderung für Ihre sportliche Idee finden!

MEHR...

Deutsche Postcode Lotterie - die neue Soziallotterie für Deutschland

Die Deutsche Postcode Lotterie bietet nicht nur Gewinnspiele, bei uns tun die Teilnehmer auch Gutes. Denn von jedem Losbeitrag gehen 30 Prozent an soziale Projekte, die wir als Glückslotterie mit dem Engagement unserer Teilnehmer fördern.

Die Mission: Zusammen helfen

Erklärtes Ziel ist es, dazu beizutragen, dass die Welt tatsächlich ein besserer Ort wird – und das funktioniert nur mit Ihrer Hilfe. Weil 30 Prozent von jedem Los an unsere Förderprojekte gehen, können wir uns für Organisationen einsetzen, die sich in sozialen und humanitären Bereichen sowie im Umweltschutz engagieren.  

www.postcode-lotterie.de/projekte

Weitere Förderquellen (bundesweit)

Stiftungen fördern Inklusion im Sport


Netzwerkarbeit

Inklusiver Sport - miteinander im Verein

Impulsveranstaltung am 4.2.2017 und erstes Netzwerktreffen am 4.4.2017 zum Thema Inklusion im Verein

Gemeinsame Veranstaltung der SportRegion Hannover, Behinderten-Sportverband Niedersachsen, Landeshauptstadt und Region Hannover, Special Olympics Niedersachsen und der Lebenshilfe.

Sportorganisationen, Behinderteneinrichtungen und Kommunen vor Ort wollen dabei helfen, die Zahl von Menschen mit Behinderung in den Sportvereinen zu erhöhen. Vereine sollen beim Ausbau ihrer inklusiven Strukturen unterstützt werden. Ziel ist ein nachhaltiges inklusives Netzwerk für Sportvereine in Stadt und Region Hannover aufzubauen.

mehr...