33. Entdeckertag der Region Hannover

Sonntag 13. September 2020

Zentrales Entdeckerfest in der Innenstadt findet nicht statt

Sportbühne für Vereinsgruppen trotzdem geplant! Wer macht mit?

Wir haben in den vergangenen Monaten erlebt, wie das öffentliche Leben abrupt heruntergefahren wurde und nun erst Schritt für Schritt wieder in Gang kommt. Vor diesem Hintergrund ist die Planung des 33. Entdeckertages ein Prozess des permanenten Abwägens. Wir wissen nicht, wie die Lage sich im September darstellen wird und welche Bestimmungen dann einzuhalten sind. In unseren Überlegungen können wir uns also nur auf das stützen, was wir heute wissen.

Kurz, der Entdeckertag wird nicht in der gewohnten Form stattfinden können. 

Das große zentrale Entdeckerfest in der Innenstadt wird ganz entfallen, und damit auch die Spielstraße mit Angeboten unserer Sportvereine. Geplant sind von der Region Hannover lediglich einige Tourenziele und verschiedene dezentrale Bühnen.

Die Region möchte auch dem Vereinssport eine Plattform bieten, sich mit Vorführungen von Vereinsgruppen auf einer Bühne zu präsentieren. Die neuen Corona-Verordnungen lassen es jetzt ja wieder zu. Auch wir halten dieses Angebot für eine richtig gute Gelegenheit, den Vereinssport wieder in die Öffentlichkeit zu bringen.

Manege frei!

Sport- und Zirkus-Show unterm Zirkuszeltdach am Haus der Jugend

Nun ist es uns tatsächlich gelungen, in Kooperation mit dem Haus der Jugend und der Region Hannover im Rahmen des Entdeckertages doch noch eine Bühnenshow zu organisieren. Unter dem großen Zirkuszeltdach hinter dem Haus der Jugend in der Maschstraße werden wir gemeinsam mit Euch ein buntes Programm mit Sport-, Tanz- und Akrobatikdarbietungen präsentieren. Ab 11 Uhr heißt es am Sonntag, den 13. September: „Manege frei!“, wenn Radio-Hannover-Moderator Till Uhlig das Publikum begrüßt.

Über das Anmeldeportal der Region Hannover werden sich interessierte Zuschauer einzeln oder als (Familien-) Gruppe für jeweils eine Stunde ihren Platz buchen können, sobald unser Ablauf- und Hygieneplan steht.

Das bedeutet, jetzt seid Ihr in den Vereinen gefragt, Eure Gruppen zu mobilisieren und zu motivieren, sich mit einer Vorführung in der Manege zu präsentieren. Eine Auftrittseinheit umfasst 10 Minuten oder 20 Minuten. Da Eure Trainingsmöglichkeiten zum Einstudieren aufgrund der aktuellen Situation wahrscheinlich sehr begrenzt sind, könnt Ihr gerne auf Euer bestehendes Repertoire zurückgreifen. Um uns die Logistik im Rahmen des Hygieneplanes zu erleichtern, sollte Eure Auftrittsgruppe aus maximal 8 bis 10 Personen bestehen.

Das Zirkuszelt ist mit verschiedenen Materialien und Geräten ausgestattet, die auf Wunsch genutzt werden können. Eigenes Material kann vorab angeliefert, in abschließbaren Containern zwischengelagert und nach Veranstaltungsende wieder abtransportiert werden. Der Zeltboden besteht aus einem glatten, lackierten Holzboden, der standardmäßig mit einer runden Manegenplane bedeckt ist.

In unserem Anmeldebogen gebt bitte an, welche Materialien Ihr benötigt und/oder lagern müsstet und welchen Boden (Holzboden oder Zirkusplane) Ihr bevorzugt. Die Höhe des Zeltes beträgt 7,50 m, die Auftrittsfläche hat einen Durchmesser von 8 m.

Jetzt heißt es Daumen drücken, dass die Situation weiterhin so entspannt bleibt und sich am 13. September der Vorhang für Euch öffnet.

Meldet Euch schnell - bis spätestens Mitte August 2020 - an!

Das Anmeldeformular kann am PC ausgefüllt werden und als E-Mail-Anhang an uns geschickt werden.

Anmeldeformular

Kontakt

Ina Anochin

  0511 1268-5302

entdeckertag@sportregionhannover.de


Rekord bei den Mitmachstationen der Vereine

Entdeckerfest der Region am 8. September 2019

Das Gelingen einer Freiluftveranstaltung steht und fällt ja maßgeblich mit der Witterung. Ob es wohl am 8. September trocken bleiben würde, war daher die zentrale Frage, die sich die Veranstalter und teilnehmenden Sportvereine des Entdeckerfestes in der hannoverschen Innenstadt stellten. Und ja, allen Prognosen zum Trotz war es ein geradezu perfektes Wetter sowohl für die auf der SportRegion-Bühne auftretenden Gruppen als auch für die Vereine, die mit Mitmachaktionen ihre Sportarten im Rahmen des Sport-Führerscheins vorstellten.

Zum Start des Bühnenprogramms um 10:15 Uhr waren die UBC Tigers Cheerleader echte Muntermacher für die ersten Zuschauer. Im Viertelstundentakt moderierte Björn Stack – in der Mittagspause vertreten durch Dagmar Ernst vom Regionssportbund - dann bis 18:00 Uhr einen Sport Show Act nach dem anderen an. Natürlich gab es wieder alle nur denkbaren Tanzstile zu sehen, aber auch Akrobatik, Jonglage, Geräte- und Aerobicturnen, Taekwondo, Karate, Crosstraining und Capoeira wurden präsentiert. Insgesamt zeigten rund 500 Akteure zwischen vier und 80 Jahren Ihr Können und begeisterten damit das Publikum.

Mit über vierzig Mitmachstationen und über 300 freiwilligen Helfern stellten die Sportvereine der SportRegion einen neuen Rekord auf der Sport- und Spielmeile auf. Besonders zahlreich probierten die Sieben- bis Neunjährigen verschiedenste Sportarten im Rahmen des Sport-Führerscheins aus. Insgesamt besuchten 232 Kinder zwischen drei und 14 Jahren mindestens 15 der angebotenen Stationen und 125 sogar zusätzliche 15 gemeinsam mit einem Elternteil. Der Andrang an den einzelnen Ständen und die  große Anzahl ausgegebener Sport-Führerschein-Laufzettel zeigte jedoch deutlich, dass viele zwar einzelne Sport- und Spielangebote enthusiastisch testeten, aber die für einen Preis erforderlichen Stempel nicht zusammen bekamen. Der Spaß an der Bewegung und Neues kennen zu lernen, war schließlich auch das Wichtigste.

„Nur durch dieses großartige ehrenamtliche Engagement ist eine Veranstaltung wie der Entdeckertag der Region überhaupt möglich!“

Hauke Jagau, Regionspräsident

Rundherum schienen am Ende dieses Entdeckerfestes Veranstalter wie Vereine überaus zufrieden.

„Wir waren das erste Mal beim Entdeckerfest dabei und sind total begeistert. Nächstes Jahr kommen wir auf jeden Fall wieder!“

Susanne Weisbach, Pétanque-Verband Region Hannover

Sportbühne und Sportmeile der SportRegion Hannover

In der Innenstadt war das Team der SportRegion mit dem Infozelt an der Sportbühne (Georgsplatz) sowie mit mehreren Mitmachangeboten für den Sportführerschein wie z.B. Hüpfberg, Hüpfburg, Bungee-Run und einem Sportabzeichenstand vertreten.

Bei Letzterem konnten sich die Teilnehmenden an den zwei Disziplinen Standweitsprung und Seilspringen erproben und falls gewünscht auch direkt für das Sportabzeichen 2019 in die persönliche Laufkarte eintragen und abzeichnen lassen.

Je nach Alter wurde der Mindestwert für das Erreichen von Bronze, Silber und Gold angepasst. Der Ehrgeiz der jungen Teilnehmer war deutlich zu erkennen, da sie sich immer weiter nach oben arbeiten und ihre Leistung verbessern wollten.

Viele von ihnen versuchten sich oft noch viele Minuten daran, ihre Ergebnisse zu optimieren. Wer nach den beiden Disziplinen Interesse zeigte, das Sportabzeichen zu absolvieren, bekam einen Flyer mit allen nötigen Informationen wie den verschiedenen Abnahmeorten und Anforderungen ausgehändigt.

Im Laufe des Tages wurde das Treiben auch von unseren Nachbarständen beobachtet, welche sich später dazu durchrangen, selbst daran teilzunehmen.

Kontakt

Ina Anochin

  0511 1268-5302

entdeckertag@sportregionhannover.de

Mitmachen und Gewinnen!

Diese 43 Mitmachstationen waren 2019 beim Sportführerschein dabei!


Tourenziel 16

Außengelände des Jugend-, Gäste- und Seminarhauses in Gailhof/Wedemark

Unser Sportjugend-Team befand sich in Gailhof, wo sich alle Jugendorganisationen aus der Region Hannover unter der Leitung des Regionsjugendringes mit einem bunten Mitmachprogramm für Kinder und Jugendliche präsentierten.

Auch in Gailhof lockte das überwiegend tolle Wetter gerade viele Familien an, die gerne gemeinsam auf Entdeckertour gingen und das breite Angebot mit Murmelbahnen, Lagerfeuer, Gokart Parcours und einem Kinder- und Jugendzirkus ausnutzten. Neben einem Bungee Run und einer Hüpfburg steuerte unsere Sportjugend diesmal zum Circuscharakter einen Wagen mit stets frisch zubereitetem Popcorn als Leckerei bei. Das Angebot versüßte nicht nur den Nachmittag, sondern trug auch dazu bei, dass sich die meisten Besucher auch von zwei starken Regenschauern nicht abschrecken ließen und bis zum Ende den Tag mit viel Bewegung, Neugier und Spaß verbrachten.

Anfahrt

Region Hannover
Jugend-, Gäste- und Seminarhaus Gailhof der Region Hannover
Am Jugendheim 7
30900 Wedemark

Das JuGS liegt ca. 30 km nördlich von Hannover im Ortsteil Gailhof der Gemeinde Wedemark. Das Haus ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Auto oder Fahrrad gleichermaßen gut zu erreichen.

Mit dem Auto: über die A 7 oder A 352 bis zur Abfahrt Mellendorf. Von dort sind es 2 km bis Gailhof.

Hinweis:

Die Durchführung wird durch die Förderung aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen realisiert.