“Großer Stern des Sports in Bronze 2019” geht an den FC Lehrte mit der Aktion "Kindergarten-Cup“

Volksbank eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen ehrt Sportvereine für gesellschaftliches Engagement

Die Aktion Kindergarten-Cup des FC Lehrte hat den von der Volksbank eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen vergebenen Großen Stern des Sports in Bronze geholt. Die Idee dahinter ist ganz simpel und dient als gutes Beispiel für Nachwuchswerbung.

2.    Platz: TSV Arpke
3.    Platz: SV Yurdumspor Lehrte

FC Lehrte

Der FC Lehrte hat mit seinem Kindergarten-Cup schon wiederholt einen Volltreffer gelandet – und mit der Aktion jetzt sogar den mit 1500 Euro dotierten Großen Stern des Sports in Bronze der Volksbank Hildesheim-Lehrte-Pattensen gewonnen.

Die Idee und auch die Umsetzung ist tatsächlich so simpel wie sie sich anhört: Der Verein sprach eine Einladung an Mädchen und Jungen aus den naheliegenden Kindergärten aus einen Vormittag lang auf dem Vereinsgelände Fußball zu spielen. Auf diese Weise brachte man sie dem Sport und dem Vereinsleben näher.

TSV Arpke

Den zweiten Platz und damit den Mittleren Stern des Sports in Bronze sowie 1000 Euro Preisgeld gab es für das Projekt „Sportabzeichentag mit Grundschulen“ des TSV Arpke, der damit Kinder in Immensen und Arpke in Bewegung brachte.

SV Yurdumspor Lehrte

Den Kleinen Stern des Sports in Bronze sowie 500 Euro Preisgeld gab es für die Flüchtlings- und Integrationsarbeit des SV Yurdumspor. Der Verein bietet Menschen mit Migrationshintergrund Fußball, Basketball und Kampfsport an und gibt damit wertvolle Hilfe zur Integration.

“Großer Stern des Sports 2019” geht an den SV Odin von 1905 mit dem Projekt „Rugby zur Gewaltprävention an Schulen“

Hannoversche Volksbank ehrt Sportvereine für gesellschaftliches Engagement

Auf Initiative der Hannoverschen Volksbank werden die vielen Ehrenamtlichen in den mehr als 1.000 Sportvereinen in Stadt und Region Hannover sowie Celle bereits seit 16 Jahren in den Mittelpunkt gestellt. In Zusammenarbeit mit dem Stadtsportbund und dem Regionssportbund Hannover sowie dem Kreissportbund Celle wurden unter der Schirmherrschaft von Jung-Handballnationalspieler Timo Kastening die "Sterne des Sports" in Bronze ausgeschrieben. 

2.    Platz: Ruderclub Ernestinum-Hölty Celle
3.    Platz: Deutscher Ruderclub von 1884

SV Odin von 1905 e.V.

Sieger bei den Sternen des Sports der Hannoverschen Volksbank: Horst Josch und sein Team vom SV Odin mit Jürgen Wache, Vorstandssprecher der Hannoverschen Volksbank (links), Rita Girschikofsky, Präsidentin des Stadtsportbundes (2. von links) und Schirmherrn Timo Kastening (rechts)


Der SV Odin unterrichtet seit 1996 Rugby an verschiedenen Schulformen, von Grundschulen bis zum Gymnasium, überwiegend in sozialen Brennpunkten. Die Schülerinnen und Schüler erfahren durch das Kämpfen um den ovalen Ball, dass bei dieser sehr körperbetonte Ballsportart Fairness und Respekt die Grundlage bilden. Der Umgang der Schüler untereinander verbessert sich spürbar. Das Projekt zur Gewaltprävention basiert auf ehrenamtlicher Arbeit. In den Osterferien 2019 wurde zusätzlich ein Sprach-Ferien-Camp angeboten, indem vormittags Deutsch und nachmittags Rugby unterrichtet wurde.

Das folgende Video von SAT.1 zeigt, wie viel Spaß und Engagement die Kinder am Schul-Rugby haben:

Schulrugby an der Uhlandschule

 

Ruderclub Ernestinum-Hölty Celle e.V.

2. Sieger Ruderclub Ernestinum-Hölty Celle eingerahmt von Jürgen Wache, Vorstandssprecher der Hannoverschen Volksbank und Schirmherrn Timo Kastening

Der Ruderclub engagiert sich seit 2015 in der Förderung krebskranker Menschen. Unter dem Titel „Rudern gegen Krebs“ wurden drei Benefizregatten mit bis zu 160 Booten durchgeführt. Anfang 2019 wurde eine „Onko-Rudergruppe“ eingerichtet, die regelmäßig unter Begleitung von Ärzten trainiert und zu einer festen Einrichtung geworden ist.

Deutscher Ruderclub von 1884 e.V.

„Verantwortung übernehmen – im Rudersport (auf)wachsen!“ heißt das Projekt des Deutschen Ruderclubs, indem sich Kinder zwischen 9 und 14 Jahren mit dem Thema Verantwortung auseinandersetzen. Dazu gehören Trainingseinheiten mit Leistungssportlern und anschließenden Workshops zu Themen wie „Gewinnen und Verlieren“, das Trainieren der Jüngeren, Bootspflege- und Reparatur-Workshops mit den Senioren und die Sensibilisierung für ökologische Aspekte. Das Projekt soll so die vielschichtigen Dimensionen der Verantwortung vermitteln.

Sterne des Sports

Die „Sterne des Sports“ sind eine Auszeichnung, die an Sportvereine für ihr soziales Engagement vergeben wird. Der gesellschaftliche Einsatz innerhalb des Breitensports wird mit diesem Preis belohnt, nicht die sportliche Höchstleistung. Den „Sternen des Sports“ geht es um die B-Note, nicht die A-Note. Dieser Wettbewerb würdigt kreative, innovative Projekte in Bereichen wie Gesundheit, Jugendarbeit, Integration, Gleichstellung.

Seit 2004 vergeben der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken Raiffeisenbanken die „Sterne des Sports“ verbunden mit einer Geldprämie auf kommunaler, Landes- und Bundesebene. Jährlicher Höhepunkt ist die Verleihung des „Großen Stern des Sports“ in Gold an den Bundessieger im Rahmen einer feierlichen Abschlussgala in der Hauptstadt.

Mit der Initiative „Sterne des Sports“ soll auf die Verdienste des Breitensports aufmerksam gemacht und diese entsprechend gewürdigt werden. Diese Auszeichnung möchte die Vereine motivieren, Projekte zu gründen, die auf die besonderen Probleme vor Ort reagieren. Die „Sterne des Sports“ möchten außerdem die Vereine fördern, sie in ihrer Vorbildfunktion stärken und Andere zur Nachahmung anregen.

In der Region Hannover werden die "Sterne des Sports" von der Hannoverschen Volksbank in Zusammenarbeit mit dem Regionssportbund und dem Stadtsportbund Hannover ausgeschrieben. In einigen Teilen der Region Hannover sowie in Hildesheim, wo die Volksbank Hildesheim-Lehrte-Pattensen aktiv ist, werden die Sterne des Sports in Zusammenarbeit mit dem Regionssportbund und dem Kreissportbund Hildesheim zusammen mit der Volksbank Hildesheim-Lehrte-Pattensen ausgeschrieben. Am Wettbewerb können alle Sportvereine teilnehmen, die im jeweiligen Geschäftsgebiet liegen.

Sterne des Sports 2019 - "Nach den Sternen greifen"

© DOSB

Seit über zehn Jahren gibt es die "Sterne des Sports" und auch in diesem Jahr schreiben die Hannoversche Volksbank und die Volksbank Hildesheim-Lehrte-Pattensen zusammen mit ihren Sportbünden den Wettbewerb aus.

Die Bewerbung ist ausschließlich online auf der Internetseite Ihrer Volksbank (siehe unten) möglich. Hier erhalten Sie auch alle weiteren Informationen rund um die "Sterne des Sports".

Die Bewerbungsphase für 2019 ist beendet.

Nächste Bewerbungsphase: April - Juni 2020

Nutzen Sie die Chance und bewerben Sie sich mit Ihrem Projekt bei den Sternen des Sports!

Die Bewerbungsunterlagen finden Sie auf der Homepage Ihrer Volksbank.

Einfach auf die entsprechende Homepage gehen (Link siehe unten) und dort das Online-Anmeldeformular ausfüllen.

Weitere Infos finden Sie unter:

www.sterne-des-sports.de

Wir wünschen allen teilnehmenden Vereinen viel Erfolg!

Gewinner 2016

Großer Stern in Bronze

Hannoversche Volksbank:

1. Platz (Großer Stern in Bronze)

SG Letter 05 (Projekt Laufpass)

Volksbank Hildesheim-Lehrte-Pattensen:

1. Platz (Großer Stern in Bronze)

TSG Ahlten (Aufbau einer Kickboxgruppe)

Gewinner 2015

Großer Stern in Bronze

Hannoversche Volksbank:

TK Berenbostel

Volksbank Hildesheim-Lehrte-Pattensen:

SV Yurdumspor 88 Lehrte