Bewerbungsfristen

Die Bewerbungsphasen enden am 31.3. und 30.9. eines jeden Jahres.

Zum 16. Bewerbungstermin des Förderprogramms für den Vereins- und Breitensport am 31.03.2018 wurden 66 Projekte eingereicht.

Die Jury, bestehend aus Vertretern der Sparkasse sowie des Stadt- und des Regionssportbundes Hannover, entschied sich für die Förderung von 48 zukunftsweisenden Vereinsprojekten mit einer Fördersumme in Höhe von 52.746 Euro. 

Die folgenden Projekte geben einen Einblick stellvertretend für die Vielfalt der Bewerbungen der Sportvereine:

Gemeinsam KLEINE bewegen" beim Calenberger Canoe Club Barsinghausen e.V.:

Kanufahren und gerade Kanupolo ist ein schneller, spritziger Ballsport und lässt sich grob als eine Mischung aus Wasserball und Basketball im Kajak beschreiben. Dieser Mannschaftssport ist eine einzigartige Kombination von Ball, Boot und Wasser sowie von Kampf, Technik und Athletik. Gerade Kinder sind schnell für das spritzige Ballspiel auf dem Wasser zu begeistern. Mit der Anschaffung der neuen "Kinderboote" soll gerade jüngeren Kindern ein leichter und erfolgsversprechender Einstieg in den Kanusport ermöglicht werden. Ein zusätzliches  Vereinsziel besteht darin, möglichst viele Kinder und ihre Eltern für den Kanusport zu begeistern und für die Vereinsaktivitäten und schließlich als Mitglieder zu gewinnen. Der Sportfonds unterstützt die Anschaffung von kindergerechtem Kanusportmaterial mit einem Förderbetrag von 2.500 Euro.

„MobiKids - Neue Materialien für spannende Sportstunden“ beim RSG Langen-hagen ´82  e. V.:
Die MobiKids bieten Kindern, die auf den Rollstuhl angewiesen sind, erste Möglichkeiten den Rollstuhl als Sportgerät zu nutzen. Sie lernen den sicheren Umgang und  erleben vielfältige Bewegungserfahrungen - und  das auch gemeinsam mit nichtbehinderten Geschwisterkindern und Freunden. Die koordinativen Fähigkeiten werden weiter ausgebaut und den Kids soll Mut gemacht werden für die alltäglichen Herausforderungen. Auch Kraft, Schnelligkeit und Geschicklichkeit werden verbessert. Mit der Fördersumme von 500 Euro unterstützt der Sportfonds die Anschaffung von Spiel- und Übungsmaterialen und Bällen. 

"Schnupper- und Mitsegeln für alle!“ beim Segler-Verein Großenheidorn e. V. von  1959:
Der Verein will sein Angebot erweitern, weil er zu wenig Angebote für segelinteressierte Erwachsene hat. Daher hat sich der Verein entschieden, eine regelmäßige Mitsegelmöglichkeit anzubieten. Hier geben erfahrene Mitglieder Segelinteressierten und deren Kindern die Gelegenheit, in einem entsprechenden Rahmen das Segeln kennen zu lernen. Diese Maßnahme soll auch der Mitgliedergewinnung dienen. Den älteren Mitgliedern soll es auf diese Weise ermöglicht werden, weiter aktiv am sportlichen Vereinsleben teilzunehmen. Die Fördersumme von 1.000 Euro soll für die  Ausrüstung einer bereits gekauften VB-Jolle und die Anschaffung von Schwimmwesten in verschiedenen Größen einsetzt werden.

„Anschaffung eines Sprungkasten“ für den Turnklub Berenbostel von 1963 e. V.:

Der Turnklub bietet Eltern-Kind-Turnen für Kinder von 1 - 4 Jahren und Kinderturnen für Kinder ab 5 Jahre und älter an. In den wöchentlichen Übungsstunden  fordert und  fördert der Turnklub mit interessanten Bewegungslandschaften die Motorik und Bewegungskoordination von Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher Altersstufen. Mit einem weiteren Sprungkasten können zusätzliche Übungsstationen aufgebaut  und dadurch die Stunden vielfältiger, zielgerechter und interessanter gestaltet werden. Mit der Fördersumme von 500 Euro aus dem Sportfonds wird die Anschaffung des neuen Sprungkastens unterstützt.

„Talentförderung im Country Western Tanzsport“ beim Tanzclub Contrast Hannover e.V.:
Der Verein bietet seit 2014 bieten seinen Mitgliedern außer den traditionellen Tanzsportarten auch ganz neue Wege im Tanzsport, insbesondere Country Western Tanzsport als eine offiziell anerkannte Wettkampf-und Breitensportart. Im Gegensatz zum Standard und Latein bietet Country Western Tanzsport die Möglichkeit auch für Mädchen ohne Partner, sich erfolgreich am Tanzsport zu beteiligen. Der TC Contrast Hannover e.V. war der einzige Verein aus Niedersachsen, der bereits dreimal an European Country Western Dance Championships und zweimal an World Championships erfolgreich teilgenommen hat. Die Gewinnung und Förderung von sportlich talentierten Kindern und Jugendlichen ist für den Verein eine wichtige Aufgabe. Die Talentförderung unterstützt der Sportfonds mit einem Förderbetrag von 1.000 Euro.

„Kauf eines neuen Renn-Einers“ für den Deutscher Ruder-Club von 1884 e.V. Hannover:
Der neue Renn-Einer soll als Bindeglied zwischen den sehr erfolgreichen erwachsenen Athleten und dem noch in der Entwicklung stehendem Nachwuchs des Vereins dienen. Frauke Hundeling, Europameisterin im letzten Jahr, wird einen Teil ihrer Olympiavorbereitung  in Hannover trainieren. Und genau an dieser Stelle will der Verein ansetzen, um die Nachwuchssportler tiefer vom Rudern zu begeistern. Sportler der Junioren- und Kinderklasse sollen zusammen mit Frauke Hundeling trainieren und so nicht nur sportlich von ihr profitieren, sondern auch eine persönliche Entwicklung erfahren. Der Kauf eines neuen Bootes ermöglicht einer guten Sportlerin unkompliziert in ihrer Heimatstadt zu trainieren und sorgt durch die engere Verzahnung von erwachsenen und jugendlichen Sportlern für eine stärkere Bindung  
aller an den Sport und den Verein. Die Fördersumme des Sportfonds von 3.000 Euro ist für die Anschaffung des neuen Renn-Einers bestimmt. 

„Airtrack Bahn“ beim TSV Anderten:
Mit der Anschaffung einer Airtrack Bahn möchte der Verein das Angebot in den verschiedenen Gruppen seiner Turnabteilung erweitern. Ziel ist, angefangen vom
Eltern-Kind-Turnen über das Kinderturnen bis hin zum Leistungsturnen noch mehr Kinder und Jugendliche für den Sport zu begeistern. Das Training soll interessanter gestaltet werden und somit gleichzeitig das gemeinschaftliche Turnen im Verein stärken. Mit der Förderung von 1.000 Euro aus dem Sportfonds wird die Anschaffung der Airtrack Bahn unterstützt.

Im neunten Jahr des Sparkassen-Sportfonds wurden bis heute insgesamt 680 Vereinsprojekte mit einer Gesamtfördersumme von 807.226 Euro unterstützt.

 

Nutzen auch Sie die Chance und machen Sie Ihren Verein fit für die Zukunft!

Der nächste Einsendeschluss für Bewerbungen für den Sparkassen-Sportfonds Hannover ist der 30. September 2018.

© Sparkasse Hannover

Förderbedingungen

Der Sparkassen-Sportfonds Hannover fördert geplante oder bereits existierende Projekte im Vereinssport.

Förderfähig sind ausschließlich eingetragene und gemeinnützige Vereine aus der Stadt und Region Hannover, die Mitglied im Landessportbund sind.

Berücksichtigt werden nur vollständig ausgefüllte Antragsformulare, die von einem zeichnungsberechtigten Vereinsvertreter gestellt werden.

Fördermaßnahmen aus dem Sparkassen-Sportfonds Hannover werden zu folgenden Terminen bewilligt:

  • Einsendeschluss der Bewerbungen (online): 31.03. und 30.09.
  • Ausschüttung der bewilligten Förderungen: 31.05. und 30.11.

Die eingereichten Anträge werden durch eine Jury aus Vertretern der Sparkasse Hannover, des Stadtsportbundes Hannover und des Regionssportbundes Hannover bewertet.

Die unterstützten Vereine erhalten eine schriftliche Zusage für das Projekt. Die Zusage steht unter dem Vorbehalt, dass zwischen dem geförderten Verein und der Sparkasse Hannover eine Vereinbarung über die Einräumung von Werberechten geschlossen wird (Verwendung des Sportfonds-Logo etc.).

Ein Rechtsanspruch auf Förderung aus dem Sparkassen-Sportfonds Hannover besteht nicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Sparkasse Hannover und die beteiligten Verbände behandeln alle im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erhaltenen Informationen vertraulich. Eine Weitergabe der Daten an Dritte ist ausgeschlossen.

Informationen finden Sie auch im Internet unter:

www.sparkassen-sportfonds.de

Hintergrund

Der Sparkassen-Sportfonds war 2010 mit einer jährlichen Fördersumme von bis zu 100.000 Euro zunächst auf fünf Jahre gestartet. Bereits im März 2014 hat der Vorstand der Sparkasse Hannover dieses besondere Förderengagement um weitere fünf Jahre verlängert. Vorrangiges Ziel ist es, die Sportvereine in ihrer wichtigen gesellschaftlichen Funktion für die Menschen in und um Hannover zukunftsfähig und attraktiv zu machen.

Bis heute wurden unter dem Motto "gemeinsam GROSSES bewegen" 616 Vereinsprojekte mit insgesamt 754.480 Euro gefördert.

Kontakt

Vereine mit eigenen Projektideen können sich für die nächste Ausschüttung des Sparkassen-Sportfonds bis zum 31. März bzw. 30. September bewerben.

Informationen rund um die Teilnahmebedingungen und das Online-Bewerbungsformular sind unter  www.sparkassen-sportfonds.de zu finden.

Marion Kieser
Unternehmenskommunikation

 sportfonds@sparkasse-hannover.de

www.sparkasse-hannover.de/sportfonds

Impressionen