Bewerbungsfristen

Die Bewerbungsphasen enden am 31.3. und 30.9. eines jeden Jahres.

Zum 18. Bewerbungstermin des Förderprogramms für den Vereins- und Breitensport am 31.03.2019 wurden 62 Projekte eingereicht.

Die Jury, bestehend aus Vertretern der Sparkasse Hannover sowie des Stadt- und des Regionssportbundes Hannover, entschied sich für die Förderung von 44 zukunfts-weisenden Vereinsprojekten mit einer Fördersumme in Höhe von 50.910 Euro. 

Die folgenden Projekte geben einen Einblick stellvertretend für die Vielfalt der Bewerbungen der Sportvereine:

"Segeln bewegt uns alle - inklusives Segeln auf dem Maschsee" bei der Rollstuhl-Sportgemeinschaft Hannover '94 e. V.

Die Rollstuhl-Sportgemeinschaft Hannover '94 e. V. bietet für Menschen mit und ohne Behinderung zahlreiche Sport- und Freizeitangebote an. Unter dem Motto "Segeln bewegt uns alle" möchte der Verein  auf dem Maschsee inklusives Segeln als neue Sparte anbieten. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Teilhabe von Menschen mit körperlichen Einschränkungen. Durch das Segeln wird den Teilnehmenden ermöglicht, sich mit der eigenen Kraft an der Natur (Wind, Wellen, Wasser) zu messen, ohne sich durch ihre Behinderungen einschränken zu lassen. Der Sparkassen-Sport-fonds Hannover unterstützt hier mit 5.000 Euro bei der Anschaffung einer behindertengerechten Jolle für 2 Personen und zwei Sportrollstühlen für das Segeln.

Voltigierteams in Not beim RVC Wedemark im Turnclub Bissendorf

Das beste Gruppenpferd des Vereins musste im Oktober 2018 wegen einer Kolik operiert werden. Zunächst sah alles sehr gut aus, doch Anfang Dezember verklebten die Nahtstellen im Darm, die eigentlich schon verheilt waren. Das Pferd musste leider eingeschläfert werden. Die Voltigierer haben einen Kamerad, einen Freund und einen großartigen Sportler verloren und zwei Voltigierteams brauchen nun für die neue Saison ein neues Pferd. Der Sparkassen-Sportfonds hilft mit einem Betrag von 3.000 Euro.

Gleichwertige Stepper für alle Gymnastikgruppen beim TuS Empelde von 1900 e. V.

Damit der Verein allen Gymnastikgruppen die gleichen hochwertigen Stepper zur Verfügung stellen kann, erhält er einen Zuschuss von 1.000 Euro für die Anschaffung.

"Hockey erleben" beim TSV Engensen

Der Verein will Kinder und Jugendliche auch für die Randsportart Hockey begeistern. Innerhalb eines Jahres konnte der Verein mehr als 30 neue Hockey-Mitglieder gewinnen. Um die nötigen Voraussetzungen für Anfänger zu schaffen, benötigt er für Kinder und Jugendliche bestimmte Ausrüstung wie Hockeyschläger, Bälle und Torwartausrüstung. Hierbei unterstützt der Sparkassen-Sportfonds mit einem Zuschuss von 700 Euro.

Anschaffung von zwei Navigationsgeräten beim Flugsportclub Hannover e. V.

Im Segelflug ist die moderne GPS-Technik nicht mehr wegzudenken. Streckennavigation erfolgt über elektronische Geräte, die - vergleichbar zu einem Navigationsgerät im Auto - das eigene Flugzeug auf einer Moving-Map darstellen. Sämtliche benötigten Informationen, von der Eigengeschwindigkeit über Position bis hin zur Anzeige der benötigten Richtung, liefert dieses Gerät. Mit 675 Euro aus dem Sparkassen-Sportfonds wird die Anschaffung von zwei Geräten des Typs "Open Vario" unterstützt.

"Mehrkampf in Bothfeld" beim TuS Bothfeld

Der Verein will eine möglichst umfassende Sportausbildung gewährleisten und zusätzlich zu den Spezialdisziplinen auch Mehrkampf anbieten und Mehrkampf-Leichtathleten ausbilden. Ziel ist es, dann auch im Mehrkampf Wettkämpfe auf der Vereinsanlage anzubieten. Der Verein will dadurch auch attraktiver für neue Mitglieder werden. Für die benötigen zusätzlichen Geräte wie Hürden, Speere und Hochsprung-latte gibt es aus dem Sparkassen-Sportfonds einen Zuschuss von 600 Euro.

Kinder- und Jugendtraining beim Verein Radsportgemeinschaft Hannover e. V.

Der Verein bietet ein spielerisch und sportlich ambitioniertes - nach Altersgruppen ausgerichtetes - Radtraining für Kinder und Jugendliche an. Ein besonderer Fokus gilt dabei der Etablierung von Mädchen in diesen Sport. Abgerundet wird das Training durch das Erlernen von technischem Fachwissen in Bezug auf Fahrräder und Einblicke in das Arbeitsfeld des Fahrradmechanikers. Mit 3.000 Euro beteiligt sich der Sparkassen-Sportfonds an der Anschaffung von Fahrrädern und Schutzausrüstung.

"Tri-tennis für die Tennissparte" beim TSV Groß Munzel v. 1901 e.V.

Erstmals seit sieben Jahren konnte die Sparte Tennis 2018 wieder zwei Jugendmannschaften im Punktspielbetrieb melden. Mit derzeit 14 Kindern im Alter von 7-11 Jahren soll dieser Trend fortgesetzt werden. Durch die Anschaffung dieses neuen Sportgeräts soll die Attraktivität im Jugendtraining gesteigert werden. Anfängern wird es ermöglicht, zusätzliches Schlagtraining zu absolvieren, ohne dass ständig eine Trainerin / ein Trainer vor Ort sein muss. Jedes Kind kann somit im Laufe einer Trainingseinheit die Anzahl an geschlagenen Bällen erhöhen. Dies wird die Schlagtechnik verbessern und die Spielfreude steigern. Der Sparkassen-Sportfonds unterstützt den Erwerb der Tri-tennis-Anlage mit 600 Euro. 

„2. Bundesliga Judo Frauen“ beim Judo-Team Hannover e.V.

Das Team des Vereins steht für Regionalität, starke Frauen und Nachwuchsförderung. Durch ein möglichst erfolgreiches Auftreten in der Bundesliga will der Verein vor allem für den (weiblichen) Judo-Nachwuchs eine Inspiration darstellen und einen Anreiz bieten, diesen Sport so lange es geht treu zu bleiben. Mit dem Start in der zweiten Bundesliga soll erfolgreichen Nachwuchsathletinnen aus dem Verein eine Brücke zu einem erfolgreichen Einstieg in den Senioren-Bereich gebaut werden. Der Verein muss sämtliche Utensilien wie Judoanzüge, offiziell zugelassene Rückenschilder sowie Bundesliga-Aufnäher neu anschaffen, da diese den Regeln des Deutschen Judobundes angepasst werden müssen. Ohne diese spezielle Ausstattung, die bei jedem Kampftag von den Kampfrichtern überprüft wird, ist ein Start nicht möglich. Der Sparkassen-Sportfonds unterstützt den Verein hierbei mit 1.500 Euro.

„Nachwuchs-Rollstuhlbasketballer begeistern, motivieren und ausstatten“ beim RSG Langenhagen e.V.

Die RSG Langenhagen unternimmt große Anstrengungen, den Nachwuchs für den Rollstuhlbasketball zu begeistern. Die Gruppe besteht aktuell aus 9 Kindern und Jugendlichen zwischen 11 und 17 Jahren. Neben dem Erlernen der sportartspezifischen Techniken, der Taktiken im Rollstuhlbasketball sowie der Beherrschung des Sportrollstuhls wird großer Wert auf das soziale Miteinander und die Stärkung aller entwicklungsrelevanten Bereiche (Aufmerksamkeit, Koordination, Kommunikation) gelegt. Einen Teil jeder Trainingseinheit stellt auch das Funktionstraining dar, um die Beweglichkeit und Stabilität der Sportlerinnen und Sportler zu erhöhen und Verletzungen vorzubeugen. Der Verein benötigt einen Sportrollstuhl, der leicht verstellbar ist und eine schmale Sitzbreite hat, wodurch er insbesondere für Kinder mit schwerer Behinderung einsetzbar ist. Diese Anschaffung unterstützt der Sparkassen-Sportfonds mit 2.500 Euro.

Nutzen auch Sie die Chance und machen Sie Ihren Verein fit für die Zukunft! Der nächste Einsendeschluss für Bewerbungen für den Sparkassen-Sportfonds Hannover ist der 30.09.2019.

© Sparkasse Hannover

Förderbedingungen

Der Sparkassen-Sportfonds Hannover fördert geplante oder bereits existierende Projekte im Vereinssport.

Förderfähig sind ausschließlich eingetragene und gemeinnützige Vereine aus der Stadt und Region Hannover, die Mitglied im Landessportbund sind.

Berücksichtigt werden nur vollständig ausgefüllte Antragsformulare, die von einem zeichnungsberechtigten Vereinsvertreter gestellt werden.

Fördermaßnahmen aus dem Sparkassen-Sportfonds Hannover werden zu folgenden Terminen bewilligt:

  • Einsendeschluss der Bewerbungen (online): 31.03. und 30.09.
  • Ausschüttung der bewilligten Förderungen: 31.05. und 30.11.

Die eingereichten Anträge werden durch eine Jury aus Vertretern der Sparkasse Hannover, des Stadtsportbundes Hannover und des Regionssportbundes Hannover bewertet.

Die unterstützten Vereine erhalten eine schriftliche Zusage für das Projekt. Die Zusage steht unter dem Vorbehalt, dass zwischen dem geförderten Verein und der Sparkasse Hannover eine Vereinbarung über die Einräumung von Werberechten geschlossen wird (Verwendung des Sportfonds-Logo etc.).

Ein Rechtsanspruch auf Förderung aus dem Sparkassen-Sportfonds Hannover besteht nicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Sparkasse Hannover und die beteiligten Verbände behandeln alle im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erhaltenen Informationen vertraulich. Eine Weitergabe der Daten an Dritte ist ausgeschlossen.

Informationen finden Sie auch im Internet unter:

www.sparkassen-sportfonds.de

Hintergrund

Der Sparkassen-Sportfonds war 2010 mit einer jährlichen Fördersumme von bis zu 100.000 Euro zunächst auf fünf Jahre gestartet. Bereits im März 2014 hat der Vorstand der Sparkasse Hannover dieses besondere Förderengagement um weitere fünf Jahre verlängert. Vorrangiges Ziel ist es, die Sportvereine in ihrer wichtigen gesellschaftlichen Funktion für die Menschen in und um Hannover zukunftsfähig und attraktiv zu machen.

Bis heute wurden unter dem Motto "gemeinsam GROSSES bewegen" 649 Vereinsprojekte mit insgesamt 797.830 Euro gefördert.

Kontakt

Vereine mit eigenen Projektideen können sich für die nächste Ausschüttung des Sparkassen-Sportfonds bis zum 31. März bzw. 30. September bewerben.

Informationen rund um die Teilnahmebedingungen und das Online-Bewerbungsformular sind unter  www.sparkassen-sportfonds.de zu finden.

Marion Kieser
Unternehmenskommunikation

 sportfonds@sparkasse-hannover.de

www.sparkasse-hannover.de/sportfonds

Impressionen