Ausbildungen zum Übungsleiter

ÜL-C Ausbildung Breitensport (1. Lizenzstufe)

 

Die Übungsleiterausbildung C- Breitensport richtet sich an Alle, die in ihrem Verein eine Gruppe übernehmen und leiten möchten.

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung sind Sie im Besitz einer Übungsleiter-C Lizenz Breitensport des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Diese zeichnet Sie als qualifizierte ÜL bzw. qualifizierten ÜL aus und berechtigt ihren Verein zur Beantragung von ÜL-Zuschüssen.  

 

ÜL-B "Sport in der Prävention" (2. Lizenzstufe)

 

Die Qualität gesundheitsorientierter Sportangebote ist abhängig von der Kompetenz der eingesetzten Übungsleiterinnen und Übungsleiter. Um eine qualitativ hochwertige Ausbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im gesundheitsorientierten Sport sicherzustellen, hat der Deutsche Olympische Sportbund entsprechende Ausbildungsrichtlinien verabschiedet. Auf ihrer Grundlage bietet der LSB Niedersachsen in Abstimmung mit dem NTB Ausbildungslehrgänge mit Lizenzabschluss an.

Der Erwerb der Lizenz "Sport in der Prävention" ermöglicht die Leitung von Gruppen im Bereich "Allgemeine Gesundheitsvorsorge" sowie, je nach Profilbildung, von speziellen Zielgruppen mit den Schwerpunkten "Gesundheitstraining für das Herz-Kreislauf-System" oder "Gesundheitstraining für das Haltungs- und Bewegungssystem!".

Eine weitere Möglichkeit ist die Spezialisierung mit dem Profillehrgang "Gesundheitsförderung- Kinder und Jugendliche".

 

Mit Blended Learning zur ÜL-B-Lizenz

Neu in der SportRegion

Foto: Pixabay

Erklärvideo

Video starten

Basislehrgang Gesundheitssport

Neues Angebot kombiniert computergestütztes Online-Lernen und Vor-Ort-Praxis-Seminare

Die SportRegion Hannover bietet 2019 erstmals die Möglichkeit, den B-Lizenz-Basislehrgang „Sport in der Prävention“ im Blended-Learning-Format durchzuführen.

Was heißt das?

Das neue Angebot kombiniert computergestütztes Lernen per Onlinezugang und klassische Präsenzseminare vor Ort.

Der Vorteil besteht darin, dass die Teilnehmenden zeit- und ortsunabhängig selbstgesteuert lernen können, die Praxis dann aber mit allen gemeinsam an einem Lehrgangswochenende erleben.

20 der insgesamt 30 Lerneinheiten, die für die Lizenz erforderlich sind, werden an einem Präsenzwochenende in Hannover absolviert. Die restlichen 10 Lerneinheiten werden von den Teilnehmenden in zwei Onlinephasen absolviert. Diese finden ca. 14 Tage vor und nach dem Präsenzwochenende statt.

Gelernt wird auf dem edubreak®SportCampus, mit dem auch schon der DOSB und viele andere Sportverbände arbeiten. Auf dem virtuellen Campus können Dokumente und Informationen abgerufen werden, Aufgaben absolviert sowie sich mit der Kursleitung und den weiteren Teilnehmenden ausgetauscht werden.

Das Präsenzwochenende des Basislehrgangs Blended Learning wird Ende September durchgeführt. Jeweils 14 Tage davor und danach findet der Lehrgang auf dem Onlinecampus statt.

Termin: 27. bis 29. September 2019

Anmeldung über das BildungSportal des LSB