TAG DES SPORTS

14.8.2016 in Letter/Seelze

Mit Max Moorfrosch (Sparkasse Hannover), Jolinchen (AOK) und dem Turntiger (Nds. Turnerjugend) kamen zum Tag des Sports gleich drei Maskottchen, die den Kindern Spaß an der Bewegung vermittelten.

Ministerpräsident Stephan Weil machte den Kindern Mut und zeigte Ihnen und den Besuchern wie stark sein Vertrauen in die SportRegion Hannover ist.

Tag des Sports 2016 in Letter

Motto: Spiel, Spaß, Sport

2.700 sportbegeisterte Besucher fanden am Sonntag den Weg in das Leinestadion in Letter.

Von 10 bis 17 Uhr lockte der TAG DES SPORTS der SportRegion Hannover bei bestem Wetter Kinder, Jugendliche und Erwachsene verschiedene Sportarten im Freien, in der Sport- und der Schwimmhalle auszuprobieren oder das vielseitige Bühnenprogramm zu verfolgen.

Hoher Besuch unter den Zuschauern

Unter den Besuchern war auch Ministerpräsident Stephan Weil zu finden.

Als Schiedsrichter ausgestattet kam auf den Landesvater gleich zu Beginn der Veranstaltung eine besondere Aufgabe zu: Gut ausgerüstet mit den Utensilien eines Schiedsrichters, eröffnete er mit einem kurzen Pfiff offiziell das Sportfest in Letter und gleichzeitig das Bubble Soccer-Turnier.

TAG DES SPORTS in Letter 2016

Buntes Programm mit Sportbühne, Erlebnisland für Kinder, Wassersportangeboten und viel mehr!

Unter dem Motto „Spiel, Spaß, Sport“ verhieß der Tag des Sports am 14.8. in Letter ein abwechslungsreiches Sportprogramm für alle Altersklassen, an Land und zu Wasser! Und so kam es dann auch. Die SportRegion Hannover und die SG Letter 05 bedanken sich daher bei 2.700 Besuchern, bei 350 freiwilligen Helfern und bei Petrus! Sie alle haben durch ihr Mitwirken den Tag des Sports zu einem tollen Erlebnis werden lassen.

Von 10 bis 17 Uhr bot die Veranstaltung ein buntes Sportprogramm mit Traditions- und Funsportarten rund um das Leinestadion am Nico-Flatau-Platz: Auf einer großen Bühne, der Sporthalle, im Schwimmbad Letter („Die Qualle“) sowie auf der Stadionfläche präsentierten sich Vereine und Fachverbände aus der Region mit einem vielseitigen Sportangebot, das zum Verweilen und Mitmachen animierte. Sämtliche Mitglieder der beteiligten Vereine standen den Tag über helfend und beratend zur Seite und freuten sich über alle Besucher, die sich informieren und beraten lassen wollten oder die verschiedenen Angebote gleich selbst vor Ort ausprobierten.

Hoher Besuch!

Erstes Highlight des Tages war natürlich die Eröffnung durch Ministerpräsident Stephan Weil um 10:30 Uhr auf der Bühne. Dieser wurde begleitet von einer Delegation aus weiteren politischen Mitstreitern, darunter Dr. Maria Flachsbarth (MdB), Matthias Miersch (MdB), Hauke Jagau (Regionspräsident), Detlef Schallhorn (Bürgermeister der Stadt Seelze), Rolf Hackbarth (Ortsbürgermeister der Stadt Letter) sowie Reinhard Rawe, dem Vorstandsvorsitzenden des LandesSportBundes Niedersachen.

"Der Tag des Sports ist also ab jetzt Brauchtum."

Stephan Weil (Ministerpräsident)

"In Hannover und Region gilt der Grundsatz: Beim ersten Mal ist es eine Premiere, beim zweiten Mal ist es Tradition und ab dem dritten Mal ist es Brauchtumspflege. Der Tag des Sports ist also ab jetzt Brauchtum.

Wir haben den Tag des Sports vor drei Jahren in Niedersachsen eingeführt, weil wir den Sport als sehr wichtig erachten und gerade insbesondere den Vereinssport unterstützen wollen und ich freue mich, dass die Idee so gut angekommen ist!

Ich bin fast mein ganzes Leben in Sportvereinen gewesen und ich glaube, das hat mit mir eine Menge gemacht. Ich habe dort tolle Leute kennengelernt, habe Spaß gehabt und eine schöne Zeit verlebt. Außerdem habe ich einen guten Gruppengeist genießen dürfen und durch diesen auch gelernt mit Siegen aber vor allem auch mit Niederlagen umzugehen. Deshalb kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass Vereinssport gut ist - für uns selbst und für die gesamte Gesellschaft!“

Stephan Weil (Ministerpräsident)

Als der Tag des Sports das erste Mal ausgeschrieben wurde, hatten wir bereits den Wunsch, uns für die Austragung zu bewerben. Jedoch war im ersten als auch im zweiten Jahr die Vorbereitungszeit für die Durchführung eines solchen Events, das unseren Ansprüchen gerecht wird, leider zu kurz.

Dieses Mal fand unsere Bitte nach einer etwas frühzeitigeren Vergabe wohl auch dank der guten Kontakte zum Innenministerium und dessen Sportreferats endlich Gehör. Als unserem Wunsch entsprochen wurde hatten die Letteraner schließlich gar keine Wahl. Und ich sage das voller Überzeugung: Vor Jahren haben wir hier in Letter nämlich unsere erste Sportabzeichen-Tour veranstaltet. Damals hatten wir eine ungewöhnlich große Unterstützung seitens der SG Letter 05 erfahren, sodass wir uns sicher waren, dass Letter der geeignete Austragungsort wäre für einen Tag des Sports – natürlich in der Hoffnung, dass wir erneut auf eine gute Zusammenarbeit bauen könnten. Ich kann nur so viel dazu sagen: Wir haben uns letztlich nicht getäuscht.“

Joachim Brandt (Vorsitzender, Regionssportbund Hannover)

Wünsche an den Ministerpräsidenten hab ich genügend. Eine geregelte dritte und vierte Sportstunde im Wochenplan der Schulen z.B., um die Gesundheit und die Konzentrationsleistung zu verbessern. Des Weiteren sind Integration und Inklusion zwei große Worte, die immer und überall geschrieben werden und auch als Wunsch und Aufgabe an den Vereinssport herangetragen werden. Die Vereine sind aber oft nicht fähig ohne eine entsprechende Unterstützung diesen Aufgaben ausreichend gerecht zu werden, daher wäre mein Wunsch dem Sport hier ausreichend Mittel zur Verfügung zu stellen, um diese Aufgabe wuppen zu können.“

Rita Girschikofsky (Präsidentin, Stadtsportbund Hannover)

Abschließend war es den beiden Vertretern des Regionssportbundes und Stadtsportbundes ein wichtiges Anliegen Danke zu sagen.

Der Vorsitzende des Regionssportbundes bedankte sich zunächst bei den Vereinen, die sich zur Verfügung gestellt haben, damit der Tag des Sports in dieser Form gelingen konnte. Ein besonderer Dank gelte zudem Luise Römelt, einer Mitarbeiterin der Geschäftsstelle des Regionssportbundes, die die Veranstaltung federführend in ihre Hände genommen hat und gemeinsam mit ihrem zusammengestellten Team und den Vereinen auf die Beine gestellt hat.

 Stellvertretend für den Vorstand kann ich sagen: Wir sind stolz auf Euch!“

Die Präsidentin des Stadtsportbundes fand dankende Worte für das Ministerium, die der Austragung in Letter zugestimmt hat und richtete einen großen Dank an die vielen Unterstützer und nannte hierfür stellvertretend die Hannoversche Volksbank, die Sparkasse Hannover und die AOK. Ohne diese Unterstützung ginge es dem Vereinssport manchmal ganz schön schlecht und das gelte ebenso für eine Veranstaltung wie den Tag des Sports.

 Deshalb ganz ganz herzlichen Dank, dass Sie sich alle für uns hier so krumm machen. Vielen vielen Dank!“

Kurz bevor es anschließend auf einen kleinen Rundgang über das Gelände ging, um selbst in Augenschein zu nehmen, wer sich präsentierte und am Tag des Sports beteiligte, kam auf den Landesvater jedoch noch eine besondere Aufgabe zu: Gut ausgerüstet mit den Utensilien eines Schiedsrichters, eröffnete er mit einem kurzen Pfiff offiziell das Sportfest in Letter und gleichzeitig das Bubble Soccer-Turnier.

Doch neben Bubble Soccer gab es noch vielmehr zu erkunden:

Auf die Besucher wartete ein buntes Programm aus vielen Traditions- und Funsportarten, Institutionen und Hilfsorganisationen, die sich durch attraktive Mitmachaktionen den ganzen Tag über darstellten. Das Angebot umfasste u.a. Bogenschießen, Pétanque, Bungee-Run, Inlineskating und Icehockey, Germanischer Dreikampf, Beachhandball, -Rugby, Lichtpunktschießen, Badminton, American Football, Kegeln, Klettern, Karate, eine Piratenleiter, Aero-Trim, Air-Track, ein Fahrrad-Parcours, Leitergolf, i-pong, eine mobile Kegelbahn, Hüpfburg, Pedalos sowie einen Fußballparcours.

In der nahegelegenen Sporthalle gab es Tischtennis, Trampolin, Trakour, Kunstradfahren, Floorball, Rock ‘n‘ Roll sowie Fitness für Jedermann zum Kennenlernen und Ausprobieren.

Die Sportabzeichenbeauftragten aus Seelze animierten mit Seilspringen und Standweitsprung mal wieder oder erstmalig das Sportabzeichen vor Ort zu beginnen und informierten wo und wann man die restlichen Disziplinen des Sportabzeichens bis Ende des Jahres ablegen könnte. Auch der Trimm-Dich Sport informierte über geeignete Wege in der Nähe.

Auf der Bühne präsentierte sich außerdem unter der unterhaltsamen Radio Hannover-Moderation Claudia Fyrnihs das Cheerleading, Orientalischer Tanz, Zumba, Akrobatik, Taekwondo, Kinder- und Gerätturnen, Modern Dance, Standard- und Latein-Tanz. Um 15:30 erfolgte hier zudem die Ehrung für die Teilnehmer der Aktion Laufpass von der SG Letter 05 und um 16:00 Uhr die Siegerehrung der Gewinner des Bubble Soccer-Turniers.

Außerdem beteiligten sich die AOK, die Sparkasse Hannover und die Hannoversche Volksbank mit Mitmachangeboten wie „Hau den Lukas“, Krökeln, 4 gewinnt am abwechslungsreichen Programm. Die Bundeswehr kam mit mehreren Segways und ihrem Karrieretruck ins Stadion, die Polizei Seelze war mit ihrer Reiterstaffel vor Ort und die Freiwillige Feuerwehr Seelze stellte mutigen Besuchern von 10 bis 13 Uhr seinen Hubkorb zur Verfügung, der einen einmaligen Panoramablick über das Geländer verschaffte.

Beim „TAG DES SPORTS“ präsentierte sich außerdem die aufregende Vielfalt des Wassersports.

Vereine und Fachverbände zeigten den Besuchern, was man im und auf dem Wasser

machen kann. Wer sich traute, der konnte nahe dem Leinestadion Wasserski austesten und die "Qualle", das Schwimmbad in Letter, lud mit Tauchen, Kanufahren und Synchronschwimmen sogar gleich drei Wassersportangebote zum Schnuppern und Verweilen ein.

Der Wasserskiclub Alfsee/Rieste gab Einblicke ins Wassergleiten. Auf alle Interessierten warteten 120 Kubikmeter Wasser in einem 40x6m-Becken mit mobiler Zugmaschine.

Im Qualle Bad Letter präsentierte sich der Wassersport mit einem attraktiven und vielseitigen Angebot.

Die Tauchschule Blue Water bot über den Zeitraum der Veranstaltung "Schnuppertauchen" an. Besucher waren herzlich eingeladen, ihre Badehose einzupacken und zusammen unter fachkundiger Anleitung des Blue Water Teams in die Tiefen des Quallebades einzutauchen.

Die Kanu-Gemeinschaft List (die "Kagels") hat ihre Boote mitgebracht. Wer einmal das Becken im Qualle Bad mit einem Kanu befahren wollte und zufällig oder bewusst eine Badehose dabei hatte, der konnte an den Paddel-Schnupperkursen der Kagels teilnehmen.

Um 15 Uhr wurde das Quallebad zum Zuschauermagnet. Denn dann hieß es plötzlich: Becken frei – Licht aus, Musik an! Die Synchronschwimmerinnen der SGS Hannover zeigten in einer fantastischen Wassershow Auszüge aus ihrem spektakulären Programm aus Eleganz, Kraft und Körperbeherrschung.

Neben Mitmachaktionen im Bereich Traditions- und Funsportarten für ältere Besucher, gab‘s natürlich auch Attraktionen für die jüngeren Besucher.

Mit dem Turntiger (Nds. Turnerjugend), Max Moorfrosch (Sparkasse Hannover) und Jolinchen (AOK) kamen zum Tag des Sports gleich drei Maskottchen, die den Kindern Spaß an der Bewegung vermittelten.

Außerdem kam die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit ihrem „Kinder stark machen“-Erlebnisland! Dort konnten die kleinen Festbesucher zeigen, was in ihnen steckt. Die Jüngsten erwartete hier jede Menge Spaß. Auf der Aktionsfläche und zwischendurch auch auf der Bühne konnten sie Menschenpyramiden bauen, über Feuerstangen springen. An den Mitmachstationen wie dem Niedrigseilgarten oder dem Vertrauensparcours sowie auf der Spielbühne drehte sich alles um Vertrauen, Anerkennung, Mut, Miteinander, Gefühle und Vorbilder. Außerdem gab es viele Spielstationen, die sich um die Begriffe Mut, Anerkennung und Teamgeist drehten. Für Eltern gab es Informationen und Beratung, wie sie im Alltag ihre Kinder für ein suchtfreies Leben stärken können.

Wer mochte, der konnte den Tag bereits sportlich beginnen oder sich für das breit gefächerte Angebot aufwärmen: Der Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (adfc) der Region Hannover hatte nämlich anlässlich der Veranstaltung eine sichere Fahrradtour ausgearbeitet und diese den Veranstaltern zur Verfügung gestellt. Die Tour führte aus der Innenstadt Hannover bis nach Letter (von der Leine bis ins Leinestadion). GPX-Track und PDF standen zum Download auf der Veranstaltungsseite der SportRegion zur Verfügung. Fahrradparkplätze waren am Veranstaltungsort ausreichend vorhanden und gut ausgeschildert.

Die SportRegion Hannover zieht ein positives Fazit

Die Zusammenarbeit mit allen Vereins- und Fachverbandsvertretern war sehr angenehm und bereichernd. Ohne die Bereitschaft und das Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer wäre eine Veranstaltung in dieser Form nicht umsetzbar gewesen. Die Verantwortlichen der SportRegion bedanken sich bei der SG Letter 05 und seinen Mitgliedern für die gut funktionierende Zusammenarbeit, die an dieser Stelle noch einmal hervorgehoben werden soll. Der Tag des Sports in Letter wurde zudem freundlicherweise unterstützt von der Hannoverschen Volksbank, Sparkasse Hannover, AOK, Radio Hannover, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Bundeswehr, Polizei sowie der Freiwilligen Feuerwehr und dem DRK aus Seelze.

„Wir aus Letter sind zufrieden! Die viele Arbeit hat sich gelohnt. Die beteiligten Vereine haben ein tolles Programm sowie ein riesiges Spektrum an Mitmachaktionen auf die Beine gestellt und somit für eine gelungene Veranstaltung gesorgt.“

KIaus Günther (Vorsitzender, SG Letter 05)

Ein Sportfest für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Zum dritten Mal in Folge nach 2014 und 2015 startete am 14. August 2016 an drei Standorten in Niedersachsen der vom Ministerium für Inneres und Sport ausgelobte „TAG DES SPORTS“. Unsere SportRegion Hannover hatte in diesem Jahr den Zuschlag erhalten und veranstaltete den "TAG DES SPORTS" in Letter. Weitere Veranstaltungsorte 2016 fanden in Osnabrück und Sögel im Landkreis Emsland statt.

Impressionen

Media-Center

Folgen Sie dem folgenden Link und durchstöbern Sie das Media-Center der Veranstaltung "Tag des Sports".

Hier finden Sie den Veranstaltungsfolder mit einer vollständigen Übersicht der Angebote und einem Lgeplan, den Radio-Trailer, Interviews mit den Geschäftsführern der SportRegion Hannover Anna-Janina Niebuhr (Regionssportbund) und Roland Krumlin (Stadtsportbund) von Radio Hannover und Radio Leinehertz und mehr...

TAG DES SPORTS - Social Media

Lageplan mit Legende

Programminhalte

Veranstaltungszeitraum:
10 - 17 Uhr

Offizielle Eröffnung: 10:30 Uhr Eröffnung mit Ministerpräsident Stephan Weil

  • Kletterwand
  • Bubble Soccer-Turnier
  • Air Track
  • Feuerwehr mit Hubkorb
  • Funpark mit Aerotrim und Wasserski-Becken
  • Buntes Programm in der Turnhalle
  • Tauchen und Kanu in der Schwimmhalle
  • ... und mehr!

Veranstaltungsflyer mit Programm und Lageplan

Datei herunterladen

Video starten

Kontakt

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung!

Luise Römelt
0511 800 79 78-61
 roemelt@rsbhannvoer.de

Mehr Informationen zum Niedersächsischen "TAG DES SPORTS" und den anderen Standorten in Osnabrück und Sögel im Landkreis Emsland finden Sie unter:
www.mi.niedersachsen.de

Mit Unterstützung von: