News 2018

02.10.2019

Viele schaffen mehr!

Crowdfunding bei der Hannoverschen Volksbank

Trikots für den Sportverein, Instrumente für den Musikzug oder eine Rutsche für den Spielplatz, es gibt viele kreative Ideen das Leben in unserer Region schöner und angenehmer zu gestalten. Leider scheitert die Umsetzung solcher Projekte oft an den nicht zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln. Mit der Crowdfunding-Plattform „Viele schaffen mehr“ hilft die Hannoversche Volksbank Ihnen diese finanziellen Mittel zu sammeln.

Bisher haben auf diesem Wege fast 1.000 Unterstützer rund 40.000 Euro gesammelt und damit geholfen, sieben Projekte erfolgreich umzusetzen!
Neue Garde-Unformen für die Eugenesen aus Hannover-Mittelfeld (Kosten: 3.000 Euro), eine Mitmach-Küche für den Kinderbahnhof Wunderland (Kosten: 3.000 Euro) oder die Sanierung des Trainingsplatzes in Helstorf (Kosten: 2.500 Euro) sind nur ein paar von vielen Beispielen für erfolgreich finanzierte Projekte über die Online-Plattform „Viele schaffen mehr“.

In diesem Jahr hat die Hannoversche Volksbank ihren Spendentopf deutlich erhöht und mit 50.000 Euro für soziale und gemeinnützige Projekte in der Region aufgefüllt. Und jetzt sind Sie dran! Haben auch Sie in Ihrem Verein Projekte, für deren Umsetzung Ihnen die finanziellen Mittel fehlen? Nutzen Sie die Chance und stellen Sie Ihr Projekt auf www.hannoversche-volksbank.viele-schaffen-mehr.de ein.

Vereine und Institutionen, die eine Mitgliedschaft bei der Hannoverschen Volksbank besitzen bzw. abschließen, erhalten ein Startkapital in Höhe von 10 % der Projektsumme. Und damit nicht genug: Für jede Spende ab 10 Euro spenden wir zusätzlich 10 Euro, und zwar so lange, bis Sie Ihren Zielbetrag erreicht haben und unser Spendentopf noch gefüllt ist.
Lassen Sie jetzt Ihre Ideen und Wünsche mit der Hilfe vieler Wirklichkeit werden. Alle für Sie wichtigen Informationen, nützliche Checklisten und einen Erklärfilm finden Sie auf www.hannoversche-volksbank.viele-schaffen-mehr.de.

Die ersten Informationen entnehmen Sie dem folgenden Flyer:

 Flyer

Interesse geweckt?

Dann stellen Sie Ihr Projekt einfach online ein oder nehmen Sie Kontakt auf!

Das Crowdfunding-Team der Hannoverschen Volksbank steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und freut sich auf Ihr Mitmachen.

Kontakt

Hannoversche Volksbank eG
Crowdfunding

 E-Mail: crowdfunding@hannoversche-volksbank.de

www.hannoversche-volksbank.viele-schaffen-mehr.de

www.hannoversche-volksbank.viele-schaffen-mehr.de

02.10.2019

Nach dem Heimspiel kam ganz unverhofft das eigentliche Highlight

Die 1. Mannschaft des SV Frielingen überrascht seine Platzwarte und lässt sie hochleben!

Sonntag, den 29.9.2019, war es wieder soweit. Nachdem der SV Frielingen sein Heimspiel gewonnen hatte, folgte das eigentliche Highlight des Tages: Zwei hinsichtlich gerührte stille Helfer, in Persona von Wolfgang Anderson und Martin Franke, nahmen im Kreise des Überraschungskomitees ihr Dankes-Paket sowie ihre Urkunden entgegen.

Der SV Frielingen nahm nämlich das neue Angebot der SportRegion Hannover an, und nutzte die Aktion „Ehrenamt überrascht“, um den beiden Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz für den Verein einmal gebührend in besonderer Weise einmal zu danken. Ein toller Tag, nicht nur für die 1. Mannschaft, sondern besonders für die „guten Seelen“ des Vereins.

mehr...

01.10.2019

Großer Andrang bei der Veranstaltung „Strategische Freiwilligenmanagement für Vorstandsteams“

Mit der Frage „Wie gewinnen wir Freiwillige für unseren Verein?“ sind am 25. September Vorstandsmitglieder aus neun verschiedenen Vereinen der SportRegion Hannover in die Akademie des Sports gekommen.

Die Basis der Sportvereine ist das ehrenamtliche und freiwillige Engagement. Ohne dieses Engagement könnten die meisten Sportvereine nicht existieren. Doch immer mehr Sportvereine klagen darüber, dass es bei ihnen nicht ausreichen Engagierte gibt. Um den Engagierten gute Rahmenbedingungen zu bieten, ist es sinnvoll den Blick auf eine Strategie zur Engagementförderung zu richten. Denn das strategische Freiwilligenmanagement bildet die Verbindung zwischen den Bedürfnissen der freiwillig und ehrenamtlich Engagierten und den Anforderungen, die der Verein an sie heranträgt.

Neben Informationen über die Veränderungen des Ehrenamts und den wichtigsten Rahmenbedingungen für ein Engagement, hat Referentin Ida Jaeger auf der Veranstaltung Best-Practice Beispiele vorgestellt. Außerdem erarbeiteten sich die Vorstandsteams erste individuelle Ansätze zur Lösung in ihrem Verein sowie eigene Strategien in der Einbindung Engagierter. Damit konnten sie einen Grundstein für eine gute Engagementkultur in ihrem Verein legen.

25.09.2019

Bei der Vorstandssitzung der SG Letter flogen die Fetzen

Ehrenamt überrascht

Bei der Vorstandssitzung am 18.09.2019 flogen bei der SG Letter 05 die Fetzen. Allerdings im positiven Sinne!

Dirk Platta, Vorstandsmitglied der SG Letter 05, hatte die Sache ins Rollen gebracht. Die Vereinsvorsitzende Britta Scherbanowitz sollte in der „Woche des bürgerlichen Engagement“ mit der LSB-Aktion „Ehrenamt überrascht“ werden.

mehr...

11.09.2019

Soziale Talente im Sport 2019

Der Wettbewerb der SportRegion Hannover geht in eine neue Runde!

Viele Jugendliche engagieren sich in Sportvereinen. Oft gehen sie noch zur Schule, sind in der Ausbildung oder im Studium und bringen dennoch viel Zeit für Verein und Mitglieder auf. Andere Freizeitaktivitäten stehen da häufig hinten an. Dieses Engagement ist großartig und verdient Anerkennung!

In Ihrem Verein befindet sich ein sehr engagiertes jugendliches Mitglied?

Nominieren Sie ab sofort Ihre Übungsleiter, Vorstandsmitglieder und Engagierte im Alter von 14 bis 21 Jahren für die "Sozialen Talente" den Ehrenamtspreis der SportRegion Hannover für ehrenamtliche Jugendliche in der Stadt und Region Hannover.

mehr...

09.09.2019

Entdeckerfest der Region am 8. September

Rekord bei den Mitmachstationen der Vereine

Das Gelingen einer Freiluftveranstaltung steht und fällt ja maßgeblich mit der Witterung. Ob es wohl am 8. September trocken bleiben würde, war daher die zentrale Frage, die sich die Veranstalter und teilnehmenden Sportvereine des Entdeckerfestes in der hannoverschen Innenstadt stellten. Und ja, allen Prognosen zum Trotz war es ein geradezu perfektes Wetter sowohl für die auf der SportRegion-Bühne auftretenden Gruppen als auch für die Vereine, die mit Mitmachaktionen ihre Sportarten im Rahmen des Sport-Führerscheins vorstellten.

Zum Start des Bühnenprogramms um 10:15 Uhr waren die UBC Tigers Cheerleader echte Muntermacher für die ersten Zuschauer. Im Viertelstundentakt moderierte Björn Stack – in der Mittagspause vertreten durch Dagmar Ernst vom Regionssportbund - dann bis 18:00 Uhr einen Sport Show Act nach dem anderen an. Natürlich gab es wieder alle nur denkbaren Tanzstile zu sehen, aber auch Akrobatik, Jonglage, Geräte- und Aerobicturnen, Taekwondo, Karate, Crosstraining und Capoeira wurden präsentiert. Insgesamt zeigten rund 500 Akteure zwischen vier und 80 Jahren Ihr Können und begeisterten damit das Publikum.

Mit über vierzig Mitmachstationen und über 300 freiwilligen Helfern stellten die Sportvereine der SportRegion einen neuen Rekord auf der Sport- und Spielmeile auf. Besonders zahlreich probierten die Sieben- bis Neunjährigen verschiedenste Sportarten im Rahmen des Sport-Führerscheins aus. Insgesamt besuchten 232 Kinder zwischen drei und 14 Jahren mindestens 15 der angebotenen Stationen und 125 sogar zusätzliche 15 gemeinsam mit einem Elternteil. Der Andrang an den einzelnen Ständen und die  große Anzahl ausgegebener Sport-Führerschein-Laufzettel zeigte jedoch deutlich, dass viele zwar einzelne Sport- und Spielangebote enthusiastisch testeten, aber die für einen Preis erforderlichen Stempel nicht zusammen bekamen. Der Spaß an der Bewegung und Neues kennen zu lernen, war schließlich auch das Wichtigste.

Rundherum schienen am Ende dieses Entdeckerfestes Veranstalter wie Vereine überaus zufrieden. „Wir waren das erste Mal beim Entdeckerfest dabei und sind total begeistert. Nächstes Jahr kommen wir auf jeden Fall wieder“, freut sich Susanne Weisbach vom Petanque-Verband Region Hannover.

„Nur durch dieses großartige ehrenamtliche Engagement ist eine Veranstaltung wie der Entdeckertag der Region überhaupt möglich!“

Hauke Jagau, Regionspräsident

Mehr...

29.08.2019

„Ehrenamt überrascht“

50 Mal Dankeschön als Überraschungsmoment - Jetzt anmelden!

Die Kampagne „Ehrenamt überrascht“ des LSB Niedersachsen geht in die zweite Runde. Ab sofort bis Ende Oktober haben alle Vereine der SportRegion die Möglichkeit, ihre Vorschläge einzureichen.

Die SportRegion Hannover freut sich über Ihre Nominierungen. Wenn Sie den Zuschlag erhalten (Anmeldungen nur solange der Vorrat reicht - das Angebot ist auf 50 Stück limitiert), unterstützen wir den von Ihnen gestalteten Rahmen u.a. durch ein Überraschungspaket, das z.B. Alu-Trinkflasche, Kühlbox, Vereinshelden-Handtuch und einige weitere Dankeschöns enthält. Zudem stellen wir Ihnen für einen pressewirksamen Auftritt ein Beachflag oder ein Banner und eine „Konfetti-Kanone“ zur Verfügung.

mehr...

23.08.2019

“Großer Stern des Sports 2019” geht an den SV Odin von 1905 mit dem Projekt „Rugby zur Gewaltprävention an Schulen“

Hannoversche Volksbank ehrt Sportvereine für gesellschaftliches Engagement

Auf Initiative der Hannoverschen Volksbank werden die vielen Ehrenamtlichen in den mehr als 1.000 Sportvereinen in Stadt und Region Hannover sowie Celle bereits seit 16 Jahren in den Mittelpunkt gestellt.

In Zusammenarbeit mit dem Stadtsportbund und dem Regionssportbund Hannover sowie dem Kreissportbund Celle wurden unter der Schirmherrschaft von Jung-Handballnationalspieler Timo Kastening die "Sterne des Sports" in Bronze ausgeschrieben.

2.    Platz: Ruderclub Ernestinum-Hölty Celle
3.    Platz: Deutscher Ruderclub von 1884

mehr...

15.08.2019

WomenPowerDay am 25.10. in Hannover

Angebot des LSB Niedersachsen - Jetzt anmelden!

Am Freitag, den 25.10. findet beim LandesSportBund Niedersachsen von 10.30 Uhr bis 17.30 Uhr in der Akademie des Sports (Toto-Lotto-Saal) bereits zum 8. Mal der WomenPowerDay mit Impulsvortrag und Workshops statt.

Tipp: Schnelles Anmelden lohnt sich! - Frühbucherrabatt: Wer bis zum 02.09.2019 bucht, spart 15 €.

Alle Infos und das Programm sind im aktuellen Flyer hinterlegt.

 Flyer

mehr...

25.06.2019

HAZ "Sommereinsatz"

Die Aktion hilft kleinen Vereinen

Freuen sich auf künftige Sommereinsätze: HAZ-Lokalchef Heiko Randermann und Jochen Ramakers, Vorstandsvorsitzender der STIFTUNG Sparda-Bank Hannover, beim Besuch im Lindenhof.

Foto: Kutter

Zum fünften Mal bietet der „Sommereinsatz“ von HAZ und STIFTUNG Sparda-Bank Hannover Hilfe für kleine Vereine. Jetzt startet die Bewerbungsfrist.

In diesem Jahr sind insgesamt 15 Einsätze in der Region Hannover angedacht, bei denen Vereine mit jeweils 1.500 € unterstützt werden.

„Unser gemeinsamer Sommereinsatz für Hannover und das Umland ist inzwischen Tradition“, sagt Jochen Ramakers, Vorstandsvorsitzender der STIFTUNG Sparda-Bank Hannover. „Viele Vereine sind das ganze Jahr über aktiv und sozial engagiert. Zeit für Pflege und Verschönerungen kommt da oft zu kurz. Deshalb bin ich schon sehr gespannt auf die neuen Bewerbungen.“

So können Sie mitmachen

Für den „Sommereinsatz“ der HAZ und der STIFTUNG Sparda-Bank Hannover können sich Vereine und Initiativen unter der Adresse haz.li/sommereinsatz bewerben. Für die Aktion gelten bestimmte Förderkriterien: Es können sich nur gemeinnützige Träger und Initiativen aus der Stadt Hannover und dem Umland bewerben. Sie werden einmalig mit einem Förderbeitrag unterstützt. Die Aktionen sollen sinnvoll sein und eine Aufwertung der Einsatzorte bewirken. Wichtig ist, dass es feste Ansprechpartner und ehrenamtliche Helfer gibt, die die Handwerker unterstützen. Wenn es zum Beispiel darum geht, ein Vereinsheim zu streichen, sollten vor Ort auch Freiwillige sein, die bereit sind, unter Anleitung zum Pinsel zu greifen und mitzuhelfen. Vielleicht können sie die Handwerker auch mit Kaffee und Broten unterstützen. Ein weiteres Kriterium ist die Zeit. Sämtliche Einsätze sollten an einem Vormittag oder Nachmittag zu bewältigen sein. Schließlich möchten alle im Anschluss das gemeinsame Werk feiern. Der Tag ist nicht ausschlaggebend. Manche Vereine brauchen bestimmte Wochentage, andere Initiativen bevorzugen das Wochenende. Es wird im Einzelfall entschieden. Für alle Einsätze gilt, dass keine Folgekosten entstehen dürfen. Und für jeden Einsatz brauchen die Handwerker und Helfer auf dem Gelände natürlich auch die nötigen Zugänge und Genehmigungen – etwa von den Kommunen, wenn es um Projekte im öffentlichen Raum geht.

Mehr...

21.06.2019

Niedersächsische Sportmedaille für vorbildliche Vereinsarbeit

Postsportverein erhält Auszeichnung für beispielhafte Jugendarbeit

Im Mittelpunkt des Jahresaempfangs des niedersächsischen Sports, der am vergangenen Freitag in der Akademie des Sports stattfand, stehen traditionell die Sportler und Ehrenamtlichen. Ministerpräsident Stephan Weil zeichnete Athleten und Vereine für ganz besondere Errungenschaften mit der Niedersächsischen Sportmedaille aus.

Besonders gefreut haben wir uns, dass in diesem Jahr auch einem hannoverschen Verein diese hohe Auszeichnung zuteil wurde: Für seine vorbildliche Vereinsarbeit, besonders im Bereich Kinder und Jugendliche, erhielt der Postsportverein Hannover (PSH) die Sportmedaille.

Der PSH wurde am 3. Mai 1926 gegründet und zählt knapp 900 Mitglieder.

Mit insgesamt elf Abteilungen (Basketball, Bridge, Fußball, Schießen, Schwimmen, Ski, Tanzen, Tennis, Tischtennis, Fit & Vital, Ballduins Welt) verfügt der PSH über eine Vielzahl an Sportangeboten. Insbesondere mit den beiden zuletzt hinzugekommenen Abteilungen „Fit & Vital“ und „Ballduins Welt“ konnte der Verein sein Portfolio an verschiedenen Sportangeboten beträchtlich erweitern und bietet hier innovative Bewegungsmöglichkeiten.

Ein Hauptaugenmerk der Vereinsarbeit liegt ohnehin auf der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. So gibt es im Verein ein Jugendkomitee. Rund 20 Jugendliche leisten hier Unterstützung bei Vereinsfesten, sie planen und führen Jugendveranstaltungen und Feriencamps durch und sie engagieren sich bei der Instandhaltung und Pflege des Vereinsgeländes. Der Verein engagiert sich im Gegenzug in der Ausbildung der Jugendlichen, auch um zukünftiges ehrenamtliches Engagement im Übungsleiterbereich zu fördern.

Der erste Vorsitzende des Vereins, Sascha Wichert, ist hoch erfreut über die Ehrung: "Das ist eine tolle Auszeichnung  für die Arbeit der letzten Jahre. Klasse!"

19.06.2019

Beste Praxis aus der Ehrenamtsförderung auf Vereinshelden.org

Hier finden Sie tolle Praxisanregungen für die Gewinnung und Bindung von Ehrenamtlichen

Das Vereinshandbuch auf der Seite www.Vereinshelden.org bietet viele Praxisanregungen für die eigene Gewinnuung und Bindung von Ehrenamtlichen.

Lassen Sie sich durch eine Engagementberatung bei der Auswahl und Modifizierung der Inhalte unterstützen. Hier geht es zur Anmeldung.

Mehr

29.05.2019

Sportlich ankommen und mitgestalten!

Gemeinsamer Auftakt beim VfL Eintracht Hannover

Freuen sich über das gemeinsame Werk: Jonas Kirchberg (Landeshauptstadt Hannover), Pashk Ceta (Landeshauptstadt Hannover), Charlotte Laube (VfL Eintracht Hannover), Dr. Anke Janke (Stadtsportbund Hannover), Hasan Yilmaz (Landeshauptstadt Hannover), Philipp Seidel (SportRegion Hannover)

Nach intensiver Zusammenarbeit zwischen der Landeshauptstadt sowie der Region Hannover, der SportRegion Hannover und der Koordinierungsstelle Sport und Geflüchtete in Hannover wurde eine Handreichung entwickelt, die Fragen rund um das Thema Sport und Integration in Hannover beantwortet.

Die unter der Federführung des organisierten Sports und der Landeshauptstadt entwickelte Handreichung „sportlich ankommen und mitgestalten“ zeigt Teilhabemöglichkeiten am Sport für die Neubürger auf und unterstützt die vielen Ehrenamtlichen in ihrer alltäglichen Arbeit in Sportvereinen und anderen Bereichen der Stadtgesellschaft. Die Handreichung gibt Orientierungshilfe in unser Sportsystem, gerade in Bezug auf unsere örtliche Situation in Stadt und Region Hannover, stellt Ansprechpartner und Fördermöglichkeiten vor. Gelungene integrative Maßnahmen und Projekte werden dargestellt und wichtige Aspekte rund um die Teilhabe am Sport thematisiert.

Die Herausgeber blicken zurück auf einen intensiven Austausch: „Wir freuen uns über die gelungene Zusammenarbeit. Das gemeinsame Werk stellt eine bisher einmalige Hilfestellung in Niedersachsen dar und dient als Vorbild für ähnliche Projekte.“

Anlässlich der Herausgabe der Handreichung „Sportlich ankommen und mitgestalten in der Landeshauptstadt und der Region Hannover“ luden die Herausgeber herzlich zum Presseauftakt beim VfL Eintracht Hannover ein.

Anlässlich der Schirmherrschaft sprachen zu Beginn der Veranstaltung Konstanze Beckedorf als Sozialdezernentin der Landeshauptstadt, Michael Dette als stellv. Regionspräsident,  Rita Girschikofsky als Präsidentin des Stadtsportbundes sowie Ulf Meldau als Vorsitzender des Regionssportbundes ein paar Grußworte, indem sie das Engagement der Mitwirkenden lobten sich für die Mitarbeit aller bedankten und sich nun sarüber freuen würden, wenn das umfassende Werk nun auch möglichst schnell in den Gebrauch kommt.

Unter den geladenen Gästen waren neben den Schirmherrschaften auch der Förderer wie LandesSportBundes Niedersachsen (Roy Gündel) und Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung (Clemens Kurek) sowie viele Vertreter der Mitwirkenden, deren Angebote in der Broschüre aufgenommen wurden wie dem Integrationsmanagement Flüchtlingsunterkünfte (Cornelia Stolzenberg), Niedersächsischer Fußballverband (Jens Grützmacher), die Stützpunktvereine MTV Engelbostel-Schulenburg (Regina Reimers-Schlichte und Bernd Lawrenz) und VfL Eintracht Hannover (Rolf Jägersberg, Mareike Wietler und Justine Pietsch) sowie weitere Förderer von Integrationsprojekten im Sport mit der Hannoverschen Volksbank (Marko Volck) mit ihren Sterne des Sports und die Region Hannover mit seinem SportPreis für Vereine und dem Integrationsfonds (Resa Deilami).

Das Projekt wurde gefördert durch Mittel der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen, die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung, die Landeshauptstadt Hannover sowie die Region Hannover.

mehr...

27.05.2019

Ausgezeichnet!

Hannoversche Volksbank erhält Anerkennungspreis für die Aktion "Bewegungs-Pass" der SportRegion

Bei der Preisverleihung in Berlin am 24.5. erhielt die Hannoversche Volksbank von der Stiftung Aktive Bürgerschaft in der Kategorie "Genossenschaftsbanken" einen mit 1.000 € dotierten Anerkennungspreis für die Aktion "Bewegungs-Pass" der SportRegion.

Der Preis wurde in diesem Jahr nicht nur an Bürgerstiftungen, sondern auch an Schulen, Genossenschaftsbanken und Journalisten vergeben. Dazu Dr. Peter Hanker, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Aktive Bürgerschaft: „Seit 20 Jahren zeichnen wir mit dem Förderpreis Aktive Bürgerschaft ehrenamtliches Engagement aus. Mit der breiteren Aufstellung des Förderpreises verhelfen wir weiteren wichtigen Zielgruppen unserer Arbeit zu mehr Öffentlichkeit und Anerkennung.“

Hauptpreisträger sind die Bürgerstiftung Lörrach, die Lichtenbergschule Darmstadt, die Volksbank Oldenburg eG und die Journalistin Dr. Inga Michler. Sie werden für besonders herausragende Engagementprojekte und Berichterstattung über gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet und erhalten jeweils 5.000 €. Die Auswahl aus den insgesamt mehr als 350 Bewerbungen hat eine unabhängige Jury getroffen. Darüber hinaus erhalten 16 weitere Bürgerstiftungen, Schulen, Genossenschaftsbanken und Journalisten Anerkennungspreise, die mit jeweils 1.000 € dotiert sind. In der Kategorie "Genossenschaftsbanken" hat heute in Berlin auch die Hannoversche Volksbank eG für das Projekt „Bewegungs-Pass“ einen Anerkennungspreise in Höhe von 1.000 € bekommen.

Die Stiftung Aktive Bürgerschaft ist das Kompetenzzentrum für Bürgerengagement der Volksbanken Raiffeisenbanken. Sie verleiht den Förderpreis seit 1998 an gemeinnützige Organisationen. Der Preis wird alle zwei Jahre verliehen und ist mit insgesamt 40.000 € dotiert. 2019 war der Förderpreis in den vier Kategorien „Bürgerstiftungen“, „Genossenschaftsbanken“, „Schulen“ und „Medien“ ausgeschrieben.

mehr...

22.05.2019

FSJler zum 01.08.2019 gesucht!

Sportjugend der SportRegion Hannover und der Regionssportbund Hannover e.V. (RSB)

Die Sportjugend der SportRegion Hannover und der Regionssportbund Hannover e.V. (RSB) suchen
zum 01.08.2019 im Rahmen des RSB FSJ-Projektes bis zu 20, junge, begeisterungsfähige Menschen
für ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport.

Die Einsatzorte können, neben den Geschäftsstellen des Regionssportbundes (RSB) und der
Hannoverschen Sportjugend (HSJ) auch verschiedene Vereine in der Region Hannover sein.

Du möchtest nach dem Schulabschluss nochmal etwas anderes machen? Bevor es in die Uni oder in
die Ausbildung geht, schon mal Erfahrungen sammeln und Dir den Bereich Sport genauer ansehen?
Dann bewirb Dich mit Deinem Lebenslauf und der Angabe Deiner Sportart/en bei uns!

Ein abwechslungsreiches Aufgabenfeld mit folgenden Aufgabenschwerpunkten erwartet Dich:

  • Planung und Durchführung des Kinder- und Jugendtrainings in Vereinen
  • Einsatz in kooperierenden Schulen und Kitas
  • Betreuung von Kindern und Jugendlichen bei Wettkampfveranstaltungen
  • Planung und Durchführung von Jugendfreizeiten
  • Mithilfe bei der Planung und Durchführungen von Vereinsveranstaltungen
  • Öffentlichkeitsarbeit im Bereich der Jugendarbeit
  • Kaufmännische Aufgaben im Bereich Verwaltung, Organisation, Datenpflege und Abrechnung

 Stellenausschreibung

mehr...

20.05.2019

LSB-Vereinswettbewerb 2018

Hannoversche Radsport-Club (HRC) und die LINDEN DUDES unter den sechs "digitalten" Gewinnern

Foto: LSB Niedersachsen

Als Gesamtsieger des LSB-Vereinswettbewerbs 2018 und Gewinner des zweiten Preises (1.250 €) in der Kategorie bis 500 Mitglieder geht in diesem Jahr der Hannoversche Radsport-Club (HRC) hervor. Die LINDEN DUDES holten als ein weiterer hannoverscher Verein den ersten Preis und 1.750 € in derselben Kategorie.

Jeweils drei Vereine in den beiden Kategorien bis 500 und über 500 Mitglieder gewinnen und wurden von der Jury mit Geldpreisen zwischen 750 € und 1.750 € gekürt. Der Fokus, des vom LSB Niedersachsen durchgeführten Vereinswettbewerbs 2018, lag diesmal auf den Chancen der Digitalisierung im Sportverein. Unter dem Motto „aktiv – digital – erfolgreich“ hatten 12 Vereine ihre Erfolgsmodelle eingereicht.

Beim „Casting“ auf der Abschlussveranstaltung am 18. Mai in der Akademie des Sports erhielten alle beteiligten Vereine noch einmal die Gelegenheit, ihre digitalen Tools zu präsentieren.

Ein Verein mit langer Historie schafft den Sprung in das digitale Zeitalter.“

Michael S. Langer in seiner Laudatio für den HRC, LSB-Präsidium

Überzeugt hat der Hannoversche Radsport-Club mit einem gelungenen Mix an digitalen Werkzeugen, die ihn als zukunftsorientierten Verein präsentieren. Gesellschaftlichen Entwicklungen und immer knapper werdenden zeitlichen Kontingenten begegnet der HRC mit modernen und abgestimmten Digitalisierungsmaßnahmen. Die moderne und klar strukturierte Website zeigt einen dynamischen Verein. Darüber hinaus stellt sich der Verein auch in den sozialen Medien aktuell und ansprechend dar. Zur Organisation des Vereins wird auf eine Online-Cloud sowie das Tool „Slack“ gesetzt. Hierdurch ist ein flexibles Zusammenarbeiten und eine ständige Verfügbarkeit von Informationen und Dokumenten gesichert.

Die LINDEN DUDES wurden als Basketballverein im Jahr 2009 gegründet. Neben der Leidenschaft für den Sport zeigte sich auch schnell die Leidenschaft für den Einsatz moderner Kommunikationstools. Die klassische Art der Kommunikation über Brief wurde von Beginn an ausgeschlossen und gleich auf E-Mail und WhatsApp gesetzt. So konnte eine schnelle Kommunikation untern den Mitgliedern erreicht werden. In der Vorstandsarbeit wurde auf die gerade aufkommenden Cloud-Speicher, in diesem Fall Dropbox gesetzt, um Unterlagen für alle Beteiligten jederzeit verfügbar zu machen. Konsequent wurde der Weg in Richtung Digitalisierung kontinuierlich weiter beschritten und neue Tools implementiert. Dazu gehört neben einer modernen Website auch die Teamorganisation „SpielerPlus“. Hervorzuheben ist hierbei, dass viele Impulse von den Mitgliedern kommen. Es zeigt, dass die digitale Philosophie des Vereins gelebt wird.

mehr...

14.05.2019

Neu im Vorstand? Das Seminar für Einsteiger

Herzlich willkommen! Die SportRegion Hannover begrüßt 80 Neu-Vorstandsmitglieder

80 Neu-Vorstandsmitglieder aus 46 Vereinen folgten am 13. Mai der persönlichen Einladung der SportRegion Hannover. Sie konnten sich über die Service- und Dienstleistungsangebote  sowie Fördermöglichkeiten ihres Dachverbandes  informieren und die Ansprechpartner vor Ort kennenlernen. Die Veranstaltung fand erstmalig in 2018 statt, hier noch mit 40 Teilnehmern.
Bei der Übernahme eines Vorstandsamtes gibt es so viele unterschiedliche Themen, in die es sich einzuarbeiten gilt. Ulf Meldau, Vorsitzender des Regionssportbundes, lud in seiner Begrüßungsrede alle  Anwesenden ein,  ihre  Fragen an die Mitarbeiter in der SportRegion zu richten. Das könne heute oder auch im Anschluss telefonisch erfolgen: „Wir möchten Sie bestmöglich bei der Entwicklung Ihres Vereins unterstützen.“
Marco Volck, Vizepräsident des Stadtsportbundes, der gemeinsam mit Dagmar Ernst als Vorstand Vereinsentwicklung des Regionssportbundes alle Anwesenden einzeln namentlich begrüßte, verwies auf die ausgehändigten USB-Sticks mit allen wichtigen Informationen für die Einarbeitung. „Sie müssen sich heute nicht alles merken. Wichtig ist, zu wissen, wen Sie zu Ihren Fragen ansprechen können.“

Mehr

08.05.2019

Inklusives Sportfest am 12. Mai

Ausprobieren und Mitmachen beim DTV!

Im Rahmen der Tennis-Bundesligabegegnung zwischen dem DTV Hannover und dem TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz kommt es am 12. Mai 2019 zu einem außergewöhnlichen Event:

Kennen Sie das Spiel „Showdown“ oder schaffen Sie es im Rollstuhl sitzend einen Basketball in den Korb zu werfen? Haben Sie schon mal mit verbundenen Augen gegen einen Fußball getreten oder sind mit einem Rollstuhl einen Parcours abgefahren? Nein!? Dann probieren Sie es einfach!

Wir laden Sie herzlich zu unserem ersten inklusiven Sporttag am 12. Mai 2019, von 12:00 bis 17:00 Uhr, auf die Anlage des DTV Hannover (Theodor-Heuss-Platz 6, 30175 Hannover) ein. Um 12:00 Uhr werden wir den Sporttag offiziell eröffnen, danach heißt es: Mitmachen und Ausprobieren!

Der Sporttag ist ein gemeinsames Projekt des LandesSportBundes Niedersachsen, des Behinderten- Sportverbandes Niedersachsen und des Forum Artikel 30 UN-BRK/Inklusion in Kultur, Freizeit und Sport sowie des Deutschen Tennis Vereins Hannover.

Besucher haben die Möglichkeit, verschiedene behindertenspezifische und inklusive Sportarten kennenzulernen oder auszuprobieren. Außerdem wird es Vorführaktionen und Informationsstände geben.

Das DTV-Gelände ist barrierereduziert, wenn auch nicht vollständig barrierefrei. Eine barrierefreie Toilette ist vorhanden. Bei Assistenzbedarf bitten wir, die Veranstalter zu kontaktieren.

Kontakt

LSB Niedersachsen

Referentin für Inklusion

Anke Günster

Tel.: 0511 1268-106

aguenster@lsb-niedersachsen.de

Mehr...

10.04.2019

Wer wird erster Spoju-Champion der Region Hannover ?

Neue Trendsporttour der Sportjugend Niedersachsen - Jetzt anmelden!

Am 25. April 2019 startet in Langenhagen die Spoju-Champions-Tour der niedersächsischen Sportjugenden. An insgesamt elf Hindernisparcours in Niedersachsen könnt Ihr Euch für das große Finale in Wilhelmshaven am 16. Juni qualifizieren! 

Ihr glaubt, dass Ihr jeden Hindernisparcours bezwingen könnt? Dann ist Spoju-Champions genau das Richtige für Euch!

Die Sportjugend organisiert an elf Standorten in ganz Niedersachsen Veranstaltungen, bei denen Ihr in Teams gegeneinander antreten könnt. Sowohl das beste Team, als auch die besten Einzelleistungen werden von uns eingeladen, zum Finale nach Wilhelmshaven zu kommen und dort beim Tag der Niedersachsen den großen Landesparcours zu durchlaufen. 

mehr...

09.04.2019

NP-Sportstiftung fördert Vereine

Nutzen Sie diese Gelegenheit und stellen Sie Ihr Projekt vor!

960 € für vier Mini-Tore für die Fußball-Mädchen vom TSV Godshorn

Foto: NP (c)

Seit ihrer Gründung bei der NP-Sportgala im Januar 2007 unterstützt und fördert die NP-Sportstiftung den Amateur- und Breitensport in der Region Hannover. Vom damaligen Madsack-Chef Herbert Flecken und dem LSB-Direktor Reinhard Rawe aus der Taufe gehoben, hat sich die NP-Sportstiftung sehr positiv entwickelt. Mittlerweile wurden rund 350.000 € für Athleten oder Projekte ausgeschüttet. Bis jetzt wurden mehr als 175 Projekte gefördert.

Unterstützt werden Einzelsportler, Mannschaften, Initiativen und Vereine gleichermaßen: Zum Beispiel auch der Turner Andreas Toba, auf seinem Weg zu Olympia 2016 in Rio. Oder zahlreiche Geflüchtete in Hannovers Fußball-Vereinen.

Ob durch Spenden der Hannoverschen Volksbank, der Sparkasse oder Radio ffn, von NP-Lesern oder prominenten Fußballteams – viele tragen dazu bei, dass die NP dem Sport und Sportlern immer wieder helfen kann. „Wir verstehen uns als Partner des Sports und der Athleten“, sagt der Initiator und NP-Geschäftsführer Bodo Krüger, „die Erfolge der ersten Stiftungsjahre sind uns Ansporn und Verpflichtung für die Zukunft.“

Auch im laufenden Jahr 2019 soll wieder mit kleinen und größeren Beträgen der Sport in Hannover und der Region gefördert werden.

Nutzen Sie diese Gelegenheit und stellen Sie Ihr Projekt vor!

Kontakt

sport@neuepresse.de

Stichwort: NP-Sportstiftung

Mehr...

05.04.2019

Sport ist Kultur und Kultur ist Sport!

Start des Projekts Kulturschlüssel Niedersachsen

Dank der Initiative des Behinderten-Sportverbands Niedersachsen und des „Forum Artikel 30 UN-BRK/Inklusion in Kultur, Freizeit und Sport“ wird der Zugang zu Kultur, Freizeit und Sport für Menschen mit Behinderungen künftig verbessert. Gerade der Sport bietet die Möglichkeit, sowohl eine passive als auch eine aktive Mitgestaltung zu erreichen.

Mit dem Projekt Kulturschlüssel Niedersachsen, das durch die Aktion Mensch und den Sparkassenverband Niedersachsen gefördert wird, leisten die Organisatoren einen aktiven Beitrag zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention. Das Projekt ist von Beginn an dezentral angelegt, d. h. der Kulturschlüssel soll stetig wachsen und im Optimalfall ganz Niedersachsen abdecken. Anfänglich ist der Kulturschlüssel in der Landeshauptstadt Hannover verortet.

Das Konzept in aller Kürze:
Niedersächsische Sport- und Konzertveranstalter, Theater, Kinos, Museen u. a. melden sich online auf einer Plattform an. Sie sind die KULTURSPENDENDEN. Menschen mit Behinderungen, die allein nicht zu einer Veranstaltung gehen können, melden sich dort ebenso an. Sie sind die KULTURGENIESSENDEN. Auch Menschen, die ohnehin an einer bestimmten Veranstaltung teilnehmen wollen, melden sich an. Sie können die KULTURBEGLEITENDEN werden.

Vorteil:
Sie müssen keinen Eintritt bezahlen. Dieser wird Ihnen von dem KULTURSPENDENDEN erlassen! Über die Plattform werden die KULTURGENIESSENDEN mit den KULTURBEGLEITENDEN verbunden. Der offizielle Startschuss soll noch im ersten Quartal dieses Jahres erfolgen. Der Präsident des BSN und Sprecher des Forums lädt lle jetzt ein, Teil unseres Projektes zu werden. Je mehr Kulturspendende und -begleitende wir gewinnen, desto mehr Menschen mit Behinderungen können wir erreichen.

Der Präsident des BSN und Sprecher des Forums, Karl Finke, lädt alle ein, Teil unseres Projektes zu werden. "Je mehr Kulturspendende und -begleitende wir gewinnen, desto mehr Menschen mit Behinderungen können wir erreichen."

mehr...

04.04.2019

Juleica-Ausbildung 2019 | Norderney

Sportjugend | Restplätze für das Inselabenteuer sichern!

Die Jugendabteilung der SportRegion Hannover verbindet erneut Inselabenteuer und JuLeiCa-Ausbildung. Dieses Jahr in den Osterferien vom 13. bis zum 20. April.

Kompetenzen in der Jugendarbeit, Verantwortungsbewusstsein, die Jugendleitercard, aber auch Spaß und gute Laune. All das verspricht der JuLeiCa-Lehrgang auf Norderney. Zum wiederholten Male bietet ein erfahrenes Referententeam der SportRegion Hannover die Ausbildung an.

Für die Ausbildung in den Osterferien sind noch Restplätze frei. Also greift schnell zum Hörer und meldet euch bei dem zuständigen Sportreferenten:

Felix Decker, Tel.: 0511 800 79 78-41, E-Mail: decker@rsbhannover.de

mehr...

01.04.2019

Neu im Vorstand? Das Seminar für Einsteiger

Willkommens- und Informationsveranstaltung für neue Funktionsträger am 13.05.2019

Sie sind neu im Amt und in der Einarbeitung?

Der Schritt in ein ehrenamtliches Funktionsamt im Sportverein ist häufig mit einer Vielzahl noch unbekannter Aufgaben verbunden. Welche Arbeitspakete kommen auf mich zu? Wen kann ich ansprechen, wenn ich Unterstützung brauche? Welche Fördermöglichkeiten gibt es für unsere Angebote und Projekte? Oder welche Fristen darf ich auf keinen Fall verpassen? Diese und noch viele weitere Fragen stellen sich neue Engagierte häufig, nachdem Sie sich für ein Amt in Ihrem Sportverein zur Verfügung gestellt haben.

Wir möchten Sie am 13.05.2019 um 17:30 Uhr zur Veranstaltung „Neu im Vorstand? Das Seminar für Einsteiger" in die Akademie des Sports einladen, um Sie bei Ihrem Einstieg zu unterstützen. Eingeladen sind alle Engagierten, die seit dem vergangenen Jahr ein Funktionsamt im Sportverein übernommen haben.

Kurz und knackig werden

  • die Service- und Dienstleistungsangebote der SportRegion Hannover
  • ihre Ansprechpartner vor Ort bei der SportRegion Hannover
  • die umfangreichen Fördermöglichkeiten

vorgestellt.

Zudem gibt die Willkommensveranstaltung bei dem abschließenden Imbiss die Möglichkeit eines informellen Austausches mit den anderen Engagierten, die ein neues Amt angetreten haben.

Mehr

06.02.2019

Soziale Talente im Sport 2018

Ehrenamtspreis für Jugendliche in der SportRegion

UNSER SOZIALES TALENT 2018 heißt Carolin Voltmer, ist 20 Jahre alt und im Turn- und Sportverein Friesen Hänigsen (Uetze) aktiv. Auf den zweiten Platz schafft es Kevin Struß von den Handicap Kickers (Hannover) und den dritten Platz belegt Ricarda Romero vom Turn- und Sportverein Altwarmbüchen (Isernhagen).

Im Forum der IGS Garbsen stand gestern um 18:00 Uhr alles bereit, um bei der dritte Ehrungsveranstaltung für soziale Talente in der SportRegion DAS SOZIALE TALENT 2018 zu küren.

mehr...

28.01.2019

SSB Hannover als attraktive Einsatzstelle für ehrenamtlich Engagierte ausgezeichnet

Seit Januar ist der Stadtsportbund Hannover vom LSB Niedersachsen als attraktive Einsatzstelle für ehrenamtlich Engagierte mit dem Zertifikat in GOLD ausgezeichnet.

Der Sportbund folgte dem guten Beispiel von 6 Vereinen aus dem Stadtgebiet Hannover, die diese Zertifizierung in 2018 im Rahmen des Vereinswettbewerbes bereits durchgeführt hatten. Rita Girschikofsky als Präsidentin zeigte sich zufrieden:" Es ist für den SSB eine außerordentliche Ehrung und ich freue mich sehr darüber. Es zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind, aber auch nicht nachlassen dürfen. Danke für diese Auszeichnung."

Wenn auch Ihr Verein sein Freiwilligenmanagement auf die Probe stellen möchte, verbunden mit einer Prämie von 500€ - 1500€, finden Sie hier weitere Informationen zur Zertifizierung.

Mehr

24.01.2019

Wettbewerb „Sterne des Sports“ 2018

TuS Eschede belegt einen vierten Platz im Bundesfinale

Der Sportverein „TuS Eschede“ wurde beim Bundesfinale der „Sterne des Sports“ in Berlin durch Bundeskanzlerin Angela Merkel mit einem „Kleinen Stern des Sports in Gold“ ausgezeichnet.

Mit dem Wettbewerb wird das gesellschaftliche sowie ehrenamtliche Engagement in Sportvereinen ausgezeichnet. Beim lokalen Entscheid der Volksbank Celle – Niederlassung der Hannoverschen Volksbank und beim niedersächsischen Landesentscheid lag der TuS Eschede jeweils noch ganz vorn und hatte sich so für das Bundesfinale qualifiziert.

mehr...

14.01.2019

Recken-Vereinsaktion

Heimspiel-Doppelpack am 07.& 09.02.2019

Die Handball-Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark ist in vollem Gange - und auch DIE RECKEN greifen im Jahr 2019 ab Februar sowohl auf nationaler als auch inter­nationaler Bühne wieder voll an.

Passend dazu laden Euch DIE RECKEN - TSV Hannover-Burgdorf  herzlich zu einem Heimspiel-Doppelpack der besonderen Art ein:

  • Donnerstag, 07.02.2019, 19:00 Uhr, TUI Arena (DKB Handball-Bundesliga, Gast: TV Bittenfeld)
  • Samstag, 09.02.2019, 19:30 Uhr, Swiss Life Hall (EHF Cup, Gast: HC Eurofarm Rabotnik)

Karten für diese Partien erhaltet Ihr zum Sonderpreis pro Spiel für nur je 7,00 Euro pro Kind/Jugendlichem und 10,00 Euro pro Erwachsenem.

Das Angebot gilt solange der Vorrat reicht (Anmeldung bis spätestens Dienstag, 05.02.2019, mit den beigefügten Anmeldeformularen per Mail an kartenservice@die-recken.de oder per Fax an 0511 270 412 50).

Die Mindestbestellmenge beträgt 5 Karten. Schnell sein lohnt sich!

11.12.2018

Sparkassen-Sportfonds

2. Ausschüttung 2018

Zum 17. Bewerbungstermin des Förderprogramms für den Vereins- und Breitensport am 30.09.2018 wurden 44 Projekte eingereicht.

Die Jury, bestehend aus Vertretern der Sparkasse Hannover sowie des Stadt- und des Regionssportbundes Hannover, entschied sich für die Förderung von 33 zukunftsweisenden Vereinsprojekten mit einer Fördersumme in Höhe von 43.350 Euro. 

mehr...

23.11.2018

1.Platz für den Reit- und Voltigierclub Wedemark im Turnclub Bissendorf

SportPreis der Region 2018

17 Vereine hatten sich in diesem Jahr bei der Region Hannover um den Sportpreis beworben, sechs von ihnen wurden nominiert. Ihre Ideen und Projekte wurden am Abend im Regionshaus vorgestellt.

  1. Platz: Reit- und Voltigierclub Wedemark im Turn-Club Bissendorf - „Pferde machen glücklich“
  2. Platz: Deutsche Ruder-Club von 1884 Hannover – „Rudern bewegt“
  3. Platz: SV 06 Lehrte - „Alle an den Ball“

Neben den drei Gewinnern waren das der Nordstädter Turn-Verein von 1909, die Turnerschaft Großburgwedel in Kooperation mit dem Schwimmverein SV Burgwedel sowie der Turn- und Sportverein TuS Wunstorf von 1862.

mehr...

26.10.2018

Strategisches FreiwilligenMANAGEMENT für Vorstandsteams

Wie gewinnen wir neue Freiwillige für unseren Verein?

Am 24.10. konnten sich Vorstandsteams zum Thema „Strategisches FreiwilligenMANAGEMENT“ weiterbilden. Vereine tragen eine große Verantwortung dafür, dass sie mit guten Rahmenbedingungen Engagement ermöglichen und wertschätzen. Das strategische Freiwilligenmanagement bildet die Verbindung zwischen den Bedürfnissen der freiwillig und ehrenamtlich Engagierten und den Anforderungen, die der Verein an sie heranträgt.
Referentin Ida Jaeger gab zunächst einen kurzen Überblick über die Thematik, bevor die Teilnehmer und Teilnehmerinnen erarbeiten durften, was dies für ihren Verein bedeutet und wie sie sich in Zukunft in der Arbeit mit Freiwilligen besser aufstellen können. Am Ende des Abends waren sich alle einig: mit vielen neuen Ideen geht es zurück in den Verein!

Sie möchten auch mehr über den Wandel im Ehrenamt, Erfolgsfaktoren für viele Freiwillige und gute Praxis aus den Vereinen erfahren? Im nächsten Jahr wird das Seminar „Strategisches FreiwilligenMANAGEMENT für Vorstandsteams“ am 25.03.2019 sowie am 25.09.2019 angeboten.

 

Mehr

24.10.2018

„Willst Du eine gute Führungskraft sein, ...

...so schau zuerst in dich selbst hinein“
Friedemann Schulz von Thun

Die erste Auflage des Mentorings Frauen fit for Führung ist ein voller Erfolg.

6 intensive Monate erlebten die Teilnehmenden des 1. Mentoring-Programms Frauen fit for Führung der Sportregion Hannover.  Als MentoInnen hatten sich vonseiten der Sportregion eigens die beiden Vorstandsmitglieder Dagmar Ernst (RSB) und Wolf Kohlstedt (SSB) zur Verfügung gestellt, um das Programm mit ihren Erfahrungen zu bereichern.

Mehr

23.10.2018

Bewährtes Präsidiumsteam mit Rita Girschikofsky an der Spitze erhält mit Hans Michael Rabe neuen Vizepräsidenten

43. Ordentlicher Stadtsporttag | 22.10.2018

Das neue SSB-Präsidium: M. Volck, R. Jägersberg, R. Girschikofsky, H. M. Rabe, E. Martin, Dr. S. Rieso, R. Krumlin, M. Konerding

Auf der Versammlung der 370 Mitgliedsvereine und 21 Fachverbände des Stadtsportbundes Hannover am 22. Oktober 2018 wurde das bisherige Präsidium unter Führung von Rita Girschikofsky mit einem Neuzugang für zwei weitere Jahre wiedergewählt.

Der seit 2004 amtierende Vizepräsident Wolf Dietmar Kohlstedt kandidierte nicht erneut. An seine Stelle tritt nun der neue Vizepräsident Hans Michael Rabe, der sich mit 141 zu 103 Stimmen gegen Manfred Duttke durchsetzte. Hans Michael Rabe freut sich darauf, seine Erfahrung aus der Vereins- und Verbandsarbeit in den Stadtsportbund einzubringen zu können. Neben der Wahl des Präsidiums wurde auch über die Zusammensetzung des neuen Hauptausschusses - bestehend aus jeweils zehn Vertretern der Vereine und der Fachverbände - abgestimmt. Die Delegierten entschieden sich hier jeweils geschlossen für die im Vorfeld vom Hauptausschuss vorgeschlagenen Personen.

Neben den etwa 100 Delegierten der Vereine und Verbände kamen auch Vertreter aus Politik und Verwaltung in den Toto-Lotto-Saal in der Akademie des Sports des Landessportbundes Niedersachsen (LSB). Als Ehrengäste wurden begrüßt: Oberbürgermeister Stefan Schostok, Sozial- und Sportdezernentin Konstanze Beckedorf, die stellvertretende Regionspräsidentin Michaela Michalowitz, die LSB-Vizepräsidentin Dr. Hedda Sander, die Leiterin des Fachbereichs Sport Heike Rudolph und aus dem Sportausschuss Angelo Alter (SPD), Thomas Klapproth (CDU), Arne Borstelmann (CDU) und Mark Bindert (Die Grünen) sowie vom Regionssportbund Hannover der Vorsitzende Ulf Meldau und seine Stellvertreterin Dagmar Ernst.

Der Markt der Möglichkeiten bot vor Beginn der Sitzung gut eine Stunde lang den Vereinsvertretern die Möglichkeit, sich über verschiedene Themen und Serviceleistungen des Stadtsportbundes zu informieren und untereinander auszutauschen.

Der Oberbürgermeister Stefan Schostok hob in seinem Grußwort die große Bedeutung der Sportvereine und –verbände, die diese für den Zusammenhalt in der Gesellschaft hätten, hervor. „Der Sport und sein ehrenamtliches Engagement sind für die Gemeinschaft unbezahlbar und für die Stadt unverzichtbar“, betonte Schostok und bedankte sich ausdrücklich für diese großartige Leistung. Durch den konstruktiven Dialog und die sehr gute Zusammenarbeit der Stadt und des Fachbereichs Sport mit dem Stadtsportbund würde auch zukünftig im Rahmen der Sportentwicklungsplanung alles daran gesetzt, um die Zukunftsfähigkeit der Vereine zu sichern. „Hand in Hand werden wir die großen Herausforderungen bewältigen“, ist sich der Oberbürgermeister sicher und führte beispielhaft die gegenwärtig aus der Zusammenarbeit hervorgegangen konkreten Maßnahmen wie „Sport im Park“, „Inklusive Sportwochen“ und auch den Bau von Kunststoffrasenplätzen an.

Für den LSB Niedersachsen bat die Vizepräsidentin Dr. Hedda Sander alle Anwesenden, ihren ganz besonderen Dank für den unermüdlichen Einsatz an alle Akteure in den Sportvereinen weiterzutragen. „Vereine in Deutschland sind etwas weltweit Einzigartiges. Gerade Sportvereine bringen ganz unterschiedliche Menschen zusammen und sind so das Herz dieser Gesellschaft.“ Sie hob darüber hinaus die gute Entwicklung des Leistungssports in Niedersachsen hervor. Im Olympiastützpunkt Hannover fänden Athleten aus ganz Niedersachsen beste Trainingsbedingungen. Gleichzeitig betonte sie die Wichtigkeit von wettkamptauglichen Austragungsstätten in der Stadt. In diesem Zusammenhang wies sie auch auf den Neubau des Fössebades hin.

23.10.2018

Kick-Off „Inklusion im Hochschulsport“

Das Netzwerk Inklusiver Sport - miteinander im Verein war dabei

Das Netzwerk vor Ort: Vertreten durch Special Olympics Niedersachsen, SportRegion Hannover, Mittendrin Hannover e.V. – Verein für Inklusion und der Landeshauptstadt Hannover

Am Samstag, den 20.10.2018 hat das Kick-Off „Inklusion im Hochschulsport“ stattgefunden. Unterstützt bei der Etablierung des Themas Inklusion wurde das Zentrum für Hochschulsport unter anderem vom Netzwerk „Inklusiver Sport – miteinander im Verein“.

Anwesend waren Vertreterinnen von Special Olympics Niedersachsen, SportRegion Hannover, Mittendrin Hannover e.V. – Verein für Inklusion und der Landeshauptstadt Hannover. Wieder einmal zeigte sich, wie groß der Gesprächsbedarf ist und wie wichtig die kontinuierliche Beteiligung und Begleitung durch das Netzwerk und seine Mitglieder ist.

Nach interessanten Präsentationen und Interviews gab es am Buffet und am Stand der Techniker Krankenkasse viel Gelegenheit, sich zum Thema Sport und Inklusion mit den unterschiedlichen Akteuren der Sportgemeinschaft auszutauschen.

Eine gelungene Auftaktveranstaltung, die Erfolg und Nachhaltigkeit verspricht!

mehr...

16.10.2018

16 neue Sportasssistenten für die SportRegion

Lehrte, 8. - 11. Oktober 2018

Die Sportassistentenausbildung der SportRegion Hannover fand in diesen Herbstferien beim Lehrter SV statt.

Die 16 Teilnehmenden aus Barsinghausen, Hemmingen, Laatzen, Langenhagen, Lehrte, Neustadt, Pattensen, Sehnde und Uetze wurden vom 08.10.2018 bis zum 11.10.2018 fit gemacht für die Themen Aufsichtspflicht, Erste Hilfe und Erwartungshaltung von Teilnehmern an einen Sportassistenten.

mehr...

28.09.2018

Jetzt wird’s heiß! - Bubble Soccer on Ice am 26.10.2018

Bubble Soccer-Turnier bei den Hannover Indians am Pferdeturm

Die Sportjugend der SportRegion führt mit ihrem neuen Angebot Jugendliche auf‘s Glatteis: Kein Aprilscherz! Am Freitag, 26.10.2018 findet das erste Bubble Soccer-Turnier statt und zwar bei den Hannover Indians am Pferdeturm.

Ziel soll es sein, einen Fußball ins Tor zu befördern. An sich ganz leicht, denkt man, doch durch die Bubbles (Bumperz), die den Spielern als Knautschzone für einen möglichen Bodycheck dienen und schützen, aber auch unbeweglicher machen, wird es ein schwieriges Unterfangen. Schließlich kann man jederzeit einen Schubs von vorne, hinten oder der Seite bekommen, der einen mit dem Bubble erstmal auf’s Eis legt. Dann heißt es so schnell wie möglich wieder auf die Beine zu kommen und nicht auszurutschen bevor der Ball ins gegnerische Tor befördert wurde. Ganz schön heiß!

  • Wann? Am 26.10.2018 um 17 Uhr
  • Mit wem? Mit einem Mixed-Team aus 5 bis 8 Spielern zwischen 14 und 18 Jahren
  • Wo? Eisstadion am Pferdeturm (Am Pferdeturm 7, 30619 Hannover)

Benötigtes Equipment?

Knie-Schoner (sind vor Ort auch ausleihbar), Sportbekleidung und warme Kleidung für die Pausen   

Anmeldung erfolgt so lange es Plätze gibt über die folgende E-Mail: sportjugend@sportregionhannover.de

Die Teilnahmegebühr beträgt pro Team 15€. Inbegriffen sind zwei Freiverzehr-Gutscheine und 1 Getränk pro Person.

Hinweis: Der Veranstalter haftet nicht bei Unfällen und Verletzungen!

Die Veranstaltung wird gefördert aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen und der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung.

mehr...

25.09.2018

Gemeinsam gegen sexualisierte Gewalt im Sportverein!

Infoveranstaltung am 18.10.2018 in der Akademie des Sports

Grafik, Illustration: Sprigade.de

Die SportRegion Hannover lädt Vereinsmitglieder und Interessierte ein zur Infoveranstaltung „Geschützter Raum Sportverein - Schutzkonzept für Kinder und Jugendliche vor sexuellen Übergriffen im Sportverein“ am Donnerstag, 18.Oktober.

Die Abendveranstaltung findet von 17:00 bis 19:30 Uhr in den Räumen der Akademie des Sports in Hannover statt. Die Teilnahme ist für Mitglieder aus Sportvereinen der SportRegion kostenfrei.

 

mehr...

18.09.2018

Strategisches Freiwilligenmanagement im Sportverein

In der Veranstaltung „Strategisches  Freiwilligenmanagement für Vorstandsteams“ können Sie die Rahmenbedingungen für freiwilliges Engagement  in ihrem Verein genauer beleuchten. Sie erfahren mehr über den Wandel im Ehrenamt, Erfolgsfaktoren für viele Engagierte und gute Praxis aus den Vereinen.

Die Veranstaltung findet am 24.10.2018 von 17:30 bis 21:00 Uhr in der Akademie des Sports statt und richtet sich an Vorstandteams (2 – 4 Personen / Verein).

Die Kosten liegen bei 25,00€ pro Team. 

Anmelden können Sie sich unter: https://www.sportregionhannover.de/de/vereinsentwicklung/engagement-und-ehrenamt/aktuell/

mehr...

12.09.2018

Frauen fit for Führung

MentorInnen treffen sich zur Supervision

Christiane Weißenborn, Dagmar Ernst, Sabrina Rathing und Wolf Dietmar Kohlstedt werden bei Ihren Coachings von Karin Schweighofer unterstützt. 

Seit April dauert das halbjährig angelegte Mentoring-Programm Frauen fit for Führung der Sportregion schon, die Mentorinnen haben sich am 1.September zur Supervision über ihre Coachings getroffen. 

Mehr

10.09.2018

Ein Entdeckerfest der Extraklasse

350 Kinder erwerben den Sport-Führerschein der SportRegion

Bei strahlendem Sonnenschein entschlossen sich in diesem Jahr besonders viele Hannoveraner, das Entdeckerfest zu besuchen. Auch an die Sportbühne - erstmals sogar mit Besuchertribüne - kamen zahlreiche Zuschauer, um dem bunten Programm aus Tanz, Cheerleading, Turnen und Kampfkunst zuzuschauen.

Der Sport-Führerschein mit seinen fast 40 Mitmachaktionen fand bei den Kindern ganz besonderen Anklang. Die 700 vorbereiteten Laufzettel, mit denen die kleinen Sportler ihre Stempel an den Ständen sammeln konnten, reichten hinten und vorne nicht. Insgesamt 350 Kindern schafften es, an mindestens zehn Sport- und Bewegungsspielen teilzunehmen, so dass sie am Ende auch einen Preis mit nach Hause nehmen konnten. Das Ziel, mit der Aktion "Sport für Familien" auch Eltern in Bewegung zu bringen, ging ebenfalls gut auf. Immerhin 108 Familienteams meisterten die mindestens zehn Sportaktivitäten gemeinsam.

mehr...

27.08.2018

Inklusive Sportwochen – Das Gemeinsame bewegt!

LHH mit Akteuren wie z.B. dem Netzwerk "Inklusiver Sport - miteinander im Verein"

(C) LHH

Mit der neuen Maßnahme möchte die Landeshauptstadt Hannover – Fachbereich Sport und Bäder zusammen mit ihren Mitstreitern vom 7. bis 28. September 2018 die inklusive, sportliche Vielfalt in der Stadt erlebbar machen.

Zudem wollen die beteiligten Institutionen durch Infoveranstaltungen für Inklusion sensibilisieren und bei Netzwerkbildungen insbesondere die Quartiere unterstützen.

Bewegungsangebote, Infoveranstaltungen und Themenabende

Die Angebote sind vielfältig. Neben Sportvereinen und -verbänden engagieren sich die Leibniz Universität, die Hannoverschen Werkstätten, die Lebenshilfe und weitere Akteure bei den Inklusiven Sportwochen. Die Landeshauptstadt Hannover bietet gemeinsam mit dem Netzwerk "Inklusiver Sport – Miteinander im Verein" Vorträge zu Themen wie Inklusion und Fördermöglichkeiten sowie Best-Practice-Beispiele an. So haben Sie die Möglichkeit, an attraktiven Bewegungsangeboten, Infoveranstaltungen und Themenabenden sowie auch Führungen teilzunehmen. 

Das Programm der „Inklusiven Sportwochen“ beinhaltet 18 Sport- und Bewegungsangebote wie z. B. Judo, Rollstuhlbasketball, CrossFit und 12 Informations- bzw. Sensibilisierungsveranstaltungen und Netzwerktreffen.

Inklusiv und kostenlos

Alle im Aktionsheft (auch in leichter Sprache verfasst) aufgeführten Angebote sind inklusiv ausgerichtet, kostenlos und können zumeist ohne Anmeldung besucht werden. Seien Sie neugierig und lassen Sie sich von den vielfältigen Angeboten inspirieren!

Am 5. September findet ab 16 Uhr die Auftaktveranstaltung auf dem Kröpcke statt. 

Um ein möglichst breites Publikum zu erreichen haben wir ein buntes Rahmenprogramm vorbereitet. Dazu gehören neben den sportlichen und musikalischen Darbietungen auch der thematische Austausch mit Akteuren aus der Kommunalpolitik, dem organisierten Sport, Vertretern der Einrichtungen der Inklusionsarbeit und aus der Verwaltung.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.hannover.de/sportentwicklung

Nähere Informationen entnehmen Sie aus der Broschüre und dem Programm der Auftaktveranstaltung vom 5. September.

Infos gibt's auch auf unserer Unterseite: www.sportregionhannover.de/inklusion

mehr...

15.08.2018

44 Vereine, 95 Kitas, Kindergärten und Grundschulen bewegen 16.714 Kinder

Bewegungs-Pass 2018

Mehr als 4.400 der Kids sammelten in diesem Jahr 20 Unterschriften für eine kleine sportliche Überraschung. 

Knapp 1.800 davon konnten zudem dazu ermutigt werden, mindestens zwei Stempel für Schwimm-, Sportabzeichen sowie weitere Aktionen der teilnehmenden Vereine zu sammeln. Diese haben nun eine zusätzliche Chance auf tolle Preise, die im Rahmen des Entdeckertags der Region Hannover am 9.9. an die Gewinner übergeben werden.

mehr...

14.08.2018

Herbstferien auf der Sonneninsel Fehmarn

Sportjugend der SportRegion Hannover

Teilnehmende vor der Galileo Wissenswelt auf Fehmarn

Du willst Spaß haben, viel erleben und jede Menge Freundschaften schließen? – Dann bist Du bei uns genau richtig! Vom 6.10. – 13.10.18 bietet die Sportjugend der SportRegion Hannover für alle 8 bis 14-Jährigen eine sportliche Freizeit auf der Ostseeinsel an.

Von der Unterbringung „Harksheider Jugendlandheim“ am Ufer des Stehreviers der Orther Rede hat man freien Blick auf die bekannte Fehmarnsundbrücke. Ob Wassersport, Tischtennis, Tretbootfahren oder Krökeln, abends Grillen oder Disco – bei uns kommt jeder auf seine Kosten.

Anmeldung: www.hannoversche-sportjugend.de/online-anmeldung-freizeiten

mehr...

13.08.2018

Erlebnissport-Outdoor Lehrgang in Österreich 2018

Nachfrage immer stärker

Die SportRegion Hannover richtete unter der Leitung des Regionssportbundes bereits zum dritten Mal den Spezialblock-Lehrgang „Erlebnissport Outdoor“ vom 3.-9.6. für die Übungsleiter-C-Lizenz im beliebten Natursportareal Ötztal aus.

Die Teilnehmenden lernten innerhalb der Woche das Wichtigste über Knotenkunde, Wildwasser, Mountain Biking und Orientierung im Gelände. Hier war für jeden etwas dabei!

mehr...

26.06.2018

Der RSB strukturiert sich neu und macht sich fit für die Zukunft. Ulf Meldau neuer Vorsitzender (Sportpolitik).

23. ordentlicher RSB-Sporttag 2018

Am Samstag, 16.6. stimmte der 23. ordentliche Sporttag u.a. für eine neue Verbandsstruktur und wählt ein neues Vorstandsteam ins Amt mit Ulf Meldau an der Spitze.

Neben dem Beschluss zur Strukturveränderung und den damit verbundenen Satzungs- und Ordnungsänderungen, die in den letzten zwei Jahren erarbeitet wurden, hat der 23. ordentliche Sporttag Ulf Meldau zum neuen Vorsitzenden (Sportpolitik) des Regionssportbundes Hannover e.V. gewählt.

Außerdem ernannten die Delegierten seinen Vorgänger, Joachim Brandt, zum Ehrenvorsitzenden und den langjährigen Vorsitzenden der Sportjugend, Dirk Musolff, zum Ehrenvorstandsmitglied.

mehr...

05.06.2018

Sommer-EINSATZ

HAZ & STIFTUNG Sparda-Bank Hannover

Der „Sommereinsatz“ geht in die vierte Runde. Vereine und Initiativen, die Unterstützung brauchen, können sich ab jetzt bis zum 30. September bewerben.

Auch in diesem Jahr sind wieder insgesamt 15 Einsätze in der Region Hannover geplant, die durchgeführt und Vereine mit jeweils 1.500 EURO von HAZ und der STIFTUNG Sparda-Bank Hannover unterstützt werden.

mehr...

31.05.2018

Gelungene Veranstaltung für neue Ehrenamtliche

SportRegion Hannover begrüßt rund 40 neue Engagierte zur Veranstaltung "Neu im Vorstand? Das Seminar für Einsteiger!"

Die SportRegion Hannover hat am 28.05.18 alle neuen Engagierten zur Veranstaltung "Neu im Vorstand? Das Seminar für Einsteiger" eingeladen, die seit Beginn 2017 ein Funktionsamt im Sportverein in der SportRegion Hannover übernommen haben.

Rund 40 Teilnehmer sind der Einladung gefolgt und haben sich über die Service- und Dienstleistungen der SportRegion informiert. Von den Teilnehmern gab es durchweg positive Rückmeldungen, die nicht nur einen Überblick über das Serviceangebot bekamen, sondern Ansprechpartner kennenlernten, Beratungsanliegen klären konnten und sich untereinander vernetzen konnten.

mehr...

29.05.2018

Zertifizierung von sechs „engagementfreundlichen“ Vereinen

HandicapKickers erhielten die beste Bewertung

Der TuS Wettbergen und der TSV Dollbergen wurden mit dem Zertifikat in Bronze und einem Scheck über 500 € ausgezeichnet, für den Nordstädter TV 09 reichte es sogar zu Silber und 1.000 €. Die Handicap Kickers, Linden Dudes und der TuS Bothfeld schafften sogar die Bestbewertung in Gold und erhielten 1.500 €.

Mehr...

04.05.2018

Der niedersächsische Weg

Neue Ideen-Broschüre zur Inklusion durch Sport

LandesSportBund Niedersachsen und der Behinderten-Sportverband Niedersachsen präsentieren eine neue, gemeinsame Broschüre.

„Der niedersächsische Weg“ gibt einen Überblick über Strategien und Aspekte, mit denen Inklusion im Sport gelingen kann. Sie bietet ein Grundverständnis und Anregungen, einen Ideenpool, einen Wissensfundus und Hilfen für gelingende Inklusion und damit gleichberechtigte und selbstbestimmte Teilhabe von Menschen mit Behinderung im Sportverein.

mehr...

24.04.2018

Sportkongress Hannover #7

SportRegion Hannover

Der 7. Sportkongress der SportRegion war erneut ein voller Erfolg: Fast 200 Vertreter aus Sport, Wirtschaft und Politik wollten diesmal im Haus der Region mit dabei sein.

Besonders auffällig: Das Durchschnittsalter der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeigte sich gegenüber den Vorjahren stark verjüngt, was wohl an den trefflich gewählten Themen der Foren lag.

mehr...

09.04.2018

„Sport mit Courage – gegen Rechtextremismus“

Regionalforum am 30. Mai 2018

(C) LSB NRW, Foto: Andrea Bowinkelmann

Die SportRegion Hannover gibt daher gemeinsam mit dem LSB Niedersachsen am 30. Mai 2018 auf dem Regionalforum „Sport mit Courage – gegen Rechtsextremismus“ Einblicke in die heutige rechtsextremistische Szene und zeigt Handlungsmöglichkeiten und Unterstützungsangebote für Sportvereine auf.

Neben einem Impulsreferat stehen zwei Workshops zur Wahl.

mehr...