"Region Hannover – Ein guter Ort zum gesund Älterwerden"

Thementag des Gesundheitsplenums für die Region Hannover
24.03.2017 von 10:00 bis 15:00 Uhr | Hildesheimer Straße 19 | Haus der Region Hannover

Unabhängig, gesund und fit bis ins hohe Alter zu sein, das wünschen sich die Menschen. Beim Aktionstag am 24. März ging es darum, wie diese Ziele erreicht werden können. 

Fit und gesund bleiben, selbstständig und unabhängig bis ins hohe Alter leben – fast alle Menschen haben eine solche Vorstellung von ihrem Lebensabend. Wie dieses Ziel gelingen kann, welche Herausforderungen auf die alternde Gesellschaft warten und welche Unterstützungsangebote es in der Region rund um das gesunde Älterwerden gibt, das zeigte die Veranstaltung „Region Hannover – Ein guter Ort zum gesund Älterwerden“ am Freitag, 24. März 2017 im Haus der Region.

Die SportRegion Hannover beteiligte sich aktiv mit folgenden Inhalten am Programm und freute sich über die Besuche in der Themenecke "Gesundheitsförderndes Verhalten".

Von 10 bis 15 Uhr ging es im Regionshaus (Hildesheimer Str. 18) um Infos und Tipps zu einem selbstbestimmten Weg ins Alter. Nach den Begrüßungsworten von Regionspräsident Hauke Jagau und Cora Hermenau, Dezernentin für Öffentliche Gesundheit der Region Hannover, nutzte Ehrengast Franz Müntefering die Gelegenheit und sprach über das Alter als Chance.

Laufen, lernen, lachen!

Das sind für den ehemaligen Bundeminister Franz Müntefering, der  die drei goldenen Regeln für ein zufriedenes Älterwerden. Der 77-jährige ist seit 2015 Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) und sprach am 24.3. als Ehrengast des eintägigen Gesundheitsplenums vor den rund 250 Teilnehmenden im Haus der Region über die Herausforderungen, die die alternde Gesellschaft an Politik und an jeden Einzelnen stellt.

"Nur im Liegestuhl sitzen, das geht gar nicht."

So der Gastredner, und forderte mehr Initiative ein: "Wir können auch im Alter Einfluss nehmen!" Hiermit sei allerdings nicht das oft praktizierte "Meckern" als vorwiegend oder gar alleinige Bürgerbeteilung gemeint. Vielmehr sollten Engagement und Lust am Anpacken gefragt und gefordert sein, solange es die eigene Gesundheit erlaube.

Im Anschluss boten vier Mitmach-Ecken zu den Themen „Quartiersentwicklung“, „Bürgerschaftliches Engagement“, „Gesundheitsförderndes Verhalten“ und „Umgang mit Gesundheit und Krankheit“  den  Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden und individuelle Informationen einzuholen.

Gut besucht und nachgefragt waren die Themenecken, die zusammen mit mehr als 20 Partnerinnen und Partnern konzipiert und aufgestellt wurden. Neben den verschiedenen Seniorenbeiräten aus der Region Hannover präsentierte sich auch die SportRegion mit einem Stand. Zusammen mit LandesSportBund Niedersachsen (Alltags-Fitness-Test), Stadt Wunstorf (Bewegungs-Netzwerke), Pétanque-Verband Region Hannover (Indoor-Boule) zeigte man verschiedene Angebote des organisierten Sports auf und informierte über die Übungsleiter Aus- und Fortbildungen und Qualifix-Seminare für Vorstände und die Sportangebotssuche im Internet (Sportmodul.de). Als Nachbar der Hamburger Firma Playfit (als führender Hersteller von Bewegungs-Parcours-Geräten) nutzte man die Gelegenheit, um auf die aktuell bestehenden und bekannten Bewegungs-Parcours-Angebote in der SportRegion hinzuweisen.

SportRegion Hannover

SportRegion Hannover

Bewegungsnetzwerke 50+ (Wunstorf, Neustadt)

Indoorboule (Pétanque-Verband Region Hannover)

Die SportRegion Hannover beteiligte sich aktiv mit folgenden Inhalten am Programm und freute sich über die Besuche in der Themenecke "Gesundheitsförderndes Verhalten":

  • Homepage (www.sportregionhannover.de)
  • Sportangebotssuche online (Sportmodul.de)
  • Bildungsangebote (Übungsleiter Aus- und Fortbildung / Qualifix-Seminare für Vorstände)
  • Bewegungs-Parcours-Angebote in der SportRegion
  • Indoorboule (Pétanque-Verband Region Hannover)
  • Bewegungsnetzwerke (Bewegungs-Netzwerk 50Plus Wunstorf, Bewegungsnetzwerk Neustadt)
  • Alltags-Fitness-Test (LSB Niedersachsen)

Alltags-Fitness-Test (LandesSportBund Niedersachsen)

Wer konnte teilnehmen?

Die Veranstaltung war offen für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger.

Der Aktionstag war eine Veranstaltung des Gesundheitsplenums der Region Hannover, ein Zusammenschluss von Akteurinnen und Akteuren aus dem Gesundheits-, Bildungs-, Selbsthilfe- und Sportbereich unter der Leitung des Fachbereichs Gesundheit. Das Gesundheitsplenum hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Menschen dabei zu unterstützen, aktiv etwas für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu tun. Es ist zudem regionales Steuerungsorgan im Rahmen der Mitgliedschaft im nationalen Gesunde Städte-Netzwerk, das mit der Veranstaltung am 24. März bekannt gemacht wurde.

"Unser Ziel ist es, dass Alter und Gesundheit in der Region Hannover einhergehen."

Gabriele Groß, Koordinatorin für Gesundheitsförderung bei der Region

Das Programm

  • 09:30 Uhr Anmeldung
  • 10:00 Uhr Grußwort
  • 10:30 Uhr Alter als Chance - selbstbestimmt und aktiv älter werden
  • 11:00 Uhr Innovative Wohn- und Wohn-Pflege-Modelle: Gemeinschaftlich und selbstbestimmt im gewohnten Umfeld leben
  • 11:30 Uhr Improvisationstheater
  • 11:50 Uhr Einführung in die Themenecken
  • 12:00 Uhr Pause mit Mittagsimbiss
  • 12:30 Uhr Themenecken:
    • Quartiersentwicklung
    • Bürgerschaftliches Engagement
    • Gesundheitsförderndes Verhalten
    • Umgang mit Gesundheit / Krankheit
  • 14:30 Uhr Improvisationstheater
  • 14:50 Uhr Ausblick und Preisverleihung
  • 15:00 Uhr Ende

Themenecken

"Region Hannover – Ein guter Ort zum gesund älter werden"

Der Flyer zur Veranstaltung zum Herunterladen

Dateityp (pdf) Größe: 530 kB

Datei herunterladen

Bildnachweis

(c) Region Hannover, (c) SportRegion Hannover