Sportkongress Hannover

Sportpolitik auf höchstem Niveau

Der Sportkongress ist eine Informationsveranstaltung und Kommunikationsplattform für Vorstände aus der SportRegion Hannover, die seit 2011 (bis auf 2016) im Frühjahr im Haus der Region stattfand. Seit seiner 5. Auflage in 2015 findet der Sportkongress als gemeinsame Veranstaltung der SportRegion unter der Regie des Regionssportbundes statt und bietet wie gewohnt drei Foren mit aktuellen, aber auch brisanten Themen – wenn man so will: Sportpolitik auf höchstem Niveau.

Die Foren-Themen in diesem Jahr lauten:

  • Forum 1: New Media in Deinem Verein - Homepage, Facebook, Twitter, Instagram YouSport - Wie geht das?
  • Forum 2: Junges Engagement in Deinem Verein - Mit FSJlern durchstarten!  
  • Forum 3: Finanzmittel für Deinen Verein - Fördergelder unkompliziert einwerben

Im letzten Forum wird es zudem wie schon in den letzten Jahren einen Markt der Möglichkeiten geben, auf dem Sie sich einen Überblick zu aktuellen Fördermöglichkeiten verschaffen und bei Interesse mit Förderern direkt ins Gespräch kommen können.

Nutzen Sie die Chance sich über aktuelle Themen mit anderen Vorständen auszutauschen. Melden Sie sich am besten gleich an mithilfe des Online-Formulars und fragen Sie in Ihrem Verein nach weiteren Interessenten.

Wir hoffen mit unserer Auswahl auch in diesem Jahr Ihr Interesse wecken zu können und freuen uns, Sie und Ihre Vorstandskollegen auch beim diesjährigen Sportkongress am 23. April im Haus der Region begrüßen zu dürfen!

2019

eSport - Eine Chance für Deinen Verein?
Das Vereinsangebot breiter aufstellen.

Wie sagen wir's unseren Mitgliedern?
Mitgliederversammlungen spannend und informativ gestalten

Dabeisein und profitieren!
Durch Qualifizierung Dich und Deinen Verein stärken.

Markt der Möglichkeiten

Protokoll Sportkongress 2019

Datei herunterladen

Fazit-Runde

Sportkongress Hannover – #7

Der 7. Sportkongress der SportRegion war erneut ein voller Erfolg: Fast 200 Vertreter aus Sport, Wirtschaft und Politik wollten diesmal bei der Informationsveranstaltung und Kommunikationsplattform im Haus der Region dabei sein. Besonders auffällig: Das Durchschnittsalter der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeigte sich gegenüber den Vorjahren stark verjüngt, was wohl an den trefflich gewählten Themen der Foren lag.

Forum 1 trug den Titel „New Media in Deinem Verein“ und beschäftigte sich unter der Leitung von Moderator Carsten Elges mit neuen Medien wie Facebook, Twitter, Instagram und YouSport sowie der vereinseigenen Homepage. Auch das Forum 2 – moderiert von der stellvertretenden RSB-Vorsitzenden Dagmar Ernst – beschäftigte sich mit der jüngeren Generation. „Junges Engagement in Deinem Verein“ (so der Titel) zeigte an Beispielen, wie junge Menschen zur Mitarbeit im Vereinssport gewonnen werden können. Ein wichtiger Punkt dabei: Das Engagement von sogenannten FSJlern. Im überaus gut besuchten Forum 3 stand ein Dauerbrenner auf der Agenda: „Finanzmittel für Deinen Verein“. Unter der Regie von Moderator Jürgen Pigors wurde beispielhaft der Frage nachgegangen, wie Vereine auf möglichst unkomplizierte Art und Weise Fördergelder einwerben können.

Markt der Möglichkeiten (Forum 3)

Plenum

Joachim Brandt, RSB-Vorsitzender

Insgesamt war die Nachfrage an den aktuellen sportpolitischen Fragen groß. Das zeigte auch die Teilnahme am erstmals vor dem eigentlichen Sportkongress angebotenen „Markt der Möglichkeiten“, bei dem sich zahleiche Stiftungen und Förder-Institutionen vorstellten und Werbung für ihre Projekte machten.

Informieren – Diskutieren – Anregen: „Die Veranstaltung lebt von dem Willen zur Mitarbeit“, sagte Joachim Brandt bei der Begrüßung und wünschte den Teilnehmenden „viele Fragen, interessante Antworten und hoffentlich neue Erkenntnisse“ für die Arbeit in den Sportvereinen. Natürlich richtete er seinen Dank an die große Zahl der Ehrenamtlichen.

Der Sportkongress brachte auch dieses Jahr wieder „Sportpolitik auf höchstem Niveau“. Ein weiteres Plus: Die Kommunikationsplattform für Vereinsvorstände war kostenfrei. Gefördert wurde das Event durch die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung, die Sparkasse Hannover und die Region Hannover. Seit 2011 (bis auf 2016) findet der Sportkongress im Haus der Region an der Hildesheimer Straße statt – seit seiner fünften Auflage in 2015 als gemeinsame Informationsveranstaltung der SportRegion unter der Regie des Regionssportbundes (RSB) Hannover in Kooperation mit dem Stadtsportbund (SSB) Hannover.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Pro Verein / Institution sind mehrere Teilnehmende möglich.

Hinweis: Die Teilnahme am Sportkongress wird mit 4 LE zur Verlängerung der Vereinsmanager C Lizenz anerkannt.

Das halbe Dutzend ist voll!

Der Sportkongress entwickelt sich zu einer Erfolgsgeschichte.

Anders ist die neue Rekordteilnehmerzahl von 210 Vereinsdelegierten, aber auch kommunalen Vertretern und interessierten Politikern nicht zu bewerten.

Erstmals stand der sportpolitische Event unter dem Banner der SportRegion Hannover; federführend trat wie gewohnt der Regionssportbund (RSB) Hannover auf.

Lesen Sie in Kürze auf dieser Seite den Nachbericht inkl. Fotoimpressionen.

In den nächsten Wochen werden auch mit Genehmigung der Referenten die Präsentationen sowie die erstellten Protokolle der einzelnen Foren bereitgestellt.

Der Sportkongress avanciert zu einer Erfolgsgeschichte

Informieren – Diskutieren – Anregen

6. Sportkongress, Mittwoch, 22. März 2017, 18:00 – 20:30 Uhr

Das halbe Dutzend ist voll! Der Sportkongress entwickelt sich zu einer Erfolgsgeschichte. Anders ist die neue Rekordteilnehmerzahl von 218 Vereinsdelegierten, aber auch kommunalen Vertretern und interessierten Politikern nicht zu bewerten. Erstmals stand der sportpolitische Event unter dem Banner der SportRegion Hannover; federführend trat wie gewohnt der Regionssportbund (RSB) Hannover auf.

Treffpunkt im Haus der Region an der Hildesheimer Straße. Offensichtlich hatte die Informationsveranstaltung und Kommunikationsplattform für Vorstände aus der SportRegion Hannover erneut den Zeitgeist getroffen. Abermals standen drei Foren mit aktuellen, teilweise brisanten sportpolitischen Themen im Blickpunkt des Interesses. Informieren, diskutieren, Anregungen erhalten – wenn man so will war es Sportpolitik auf höchstem Niveau.

Obgleich einzelne Kommunen, respektive deren Sportvereine, immer noch nicht die Wichtigkeit dieses Events für sich erkannt haben, so gilt dies für zahlreiche andere Teilnehmer nicht. „Viele Gesichter sehen wir nicht zum ersten Mal beim Sportkongress“, freute sich RSB-Geschäftsführerin Anna-Janina Niebuhr. Für Organisation war die Geschäftsstelle aus der Maschstraße in „voller Mannschaftsstärke“ angetreten. Unterstützt wurden die hauptamtlichen Mitarbeiter von den Ehrenamtlern aus dem Vorstand.

„Wir freuen uns, den Vereinen aus der gesamten SportRegion mit dem Sportkongress wieder eine Austauschplattform bieten zu können, die mittlerweile zu einer beliebten Angelegenheit geworden ist“ hatte RSB-Vorsitzender Joachim Brandt im Vorfeld der Veranstaltung erklärt. Der Chef des Regionssportbundes konnte diesmal aus privaten Gründen nicht dabei sein. Stellvertreter Ulf Meldau übernahm die Begrüßung im fast schon überfüllten Saal des Regionshauses. Auch er verwies auf die treffliche Gelegenheit, sich über sportpolitische Themen auszutauschen sowie Informationen und Anregungen über Expertenwissen einerseits und praktische Vereinsbeispiele andererseits einzuholen.

Dickes Lob gab es vom Regionspräsidenten Hauke Jagau. Der Hausherr gilt ebenfalls als ständiger Gast beim Sportkongress. Dass Jagau den Wert des Sports und somit auch die Wichtigkeit des Ehrenamts als hohes Gut für die Gesellschaft ansieht, ist bekannt. Genug der Worte, es sollte ja „gearbeitet“ werden – die über 200 Teilnehmer teilten sich in die drei angebotenen Foren auf.

Forum 1: Unter dem Titel „Mit gezieltem Marketing zum Erfolg“ rief Moderator Carsten Elges sogleich ein gelungenes Praxisbeispiel auf. Siegfried Aberle dokumentierte erfolgreiche Aktionen seines Clubs Hannover 78. In der Folge stellten die Experten Günter Blum (ehemals Sparkasse Hannover und heute „im Dienste“ der Recken) und Oliver Beyer (Geschäftsführer der DOSB New Media GmbH) die Frage „Was machen wir – und wie erfährt es die Öffentlichkeit?“. Freilich hatten sie auch mögliche Antworten parat.

Forum 2: Das Wachstum im Verein – ist es in der heutigen Zeit Utopie oder Wirklichkeit? Dagmar Ernst, der 2. stellvertretenden RSB-Vorsitzenden, standen gleich drei Vereinsvertreter zur Seite, die über ihre gelungenen Aktionen und Erfahrungen zur Mitgliedergewinnung referierten. Die Praxisbeispiele lieferten Sabrina Rathing von den Handicap Kickers Hannover, Andreas Aue vom Schützenverein Horrido Ingeln und Frank Prüße vom Großverein Lehrter SV.

Forum 3: Ein besonders buntes Bild bot sich im dritten Forum zum Thema „Finanzierungsquellen für Sportvereine“. Zunächst stellte Moderator Jürgen Pigors (TSV Krähenwinkel/Kaltenweide) gemeinsam mit Mathias Klinge vom PSV Meeresreiter ein Praxisbeispiel vor, ehe Matthias Mollenhauer (Hannoversche Volksbank) und Jan Diringer (Fairplaid) anschaulich auch das Thema „Crowdfunding“ auf die Agenda brachten. Trotz vieler Nachfragen zu den Anregungen blieb anschließend noch genügend Zeit, sich auf dem „Markt der Möglichkeiten“ umzuschauen. An den Informationsständen gab es umfassendes Material zu den „Sternen des Sports“ von der VoBa, über den Sparkassen-Sportfonds und der Lotto-Sport-Stiftung sowie von der BKK24, der ARAG und der SportRegion Hannover.

Nach dem Diskussionsende und einer Pause mit Imbiss trafen sich die Teilnehmer aller drei Foren wie gewohnt zum Fazit. Alle drei Gruppen stellten plakativ ihre Abläufe und Ergebnisse vor – nun hatte jeder einen Einblick vom zuvor nicht gewählten Forum erhalten. Beeindruckend und wie gesagt: Der Sportkongress ist eine Erfolgsgeschichte.

Das bestätigte auch das Fazit von Ulf Meldau. Der stellvertretende RSB-Vorsitzende findet es klasse, dass 210 Teilnehmende den diesjährigen Sportkongress besucht haben.

„Das zeigt uns, dass wir richtig liegen in der Auswahl der angebotenen Themen. Ich bedanke mich insbesondere bei den Experten, die durch ihre lebhafte Art ihre Themen den Foren-Besuchern nahegebracht haben. So stand der Praxisbezug an erster Stelle. Ein Schwerpunkt, den wir mit dieser Veranstaltung fokussieren. So konnte jeder Teilnehmende mit guten Beispielen für seine Vereinsarbeit den Abend beenden und hoffentlich neue Ideen mitnehmen. Vielen Dank möchte ich aber auch den Handelnden hinter den Kulissen aussprechen. Es hat Spaß gemacht mit dem engagierten Team aus Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen aus Stadt und Region zu arbeiten. Der informelle Teil kam wie immer beim Sportkongress auch nicht zu kurz. So war es ein kurzweiliger Abend mit netten Menschen, die sich für den Sport in Stadt und Region einbringen.“

Ulf Meldau, stellvertretender RSB-Vorsitzender

Sportkongress 2020 - Veranstaltungsfolder

Datei herunterladen

Sportpolitik auf höchstem Niveau

Der Sportkongress ist eine Informationsveranstaltung und Kommunikationsplattform für Vorstände aus der SportRegion Hannover, die seit 2011 jedes Frühjahr im Haus der Region stattfand. Nach seiner 5. Auflage in 2015 findet sie im jährlichen Wechsel mit dem Sportforum statt. Sie bietet drei Foren mit aktuellen, aber auch brisanten Themen – wenn man so will: Sportpolitik auf höchstem Niveau.

Expertenrunde

Sorgten für Ideen und Anregungen - Die Moderatoren und Referenten der Foren 1-3

Carsten Elges (Schützenverein Ilten, Moderator), Siegfried Aberle (Hannover 78, ehem. Vorstandsmitglied), Günter Blum und Oliver Beyer (DOSB; Sportdeutschland)

Dagmar Ernst (VfB Pattensen, Moderatorin), Julia Hildebrandt (Handicap Kickers Hannover, stellv. Vorsitzende), Sabrina Rathing (Handicap Kickers Hannover, 1. Vorsitzende), Andreas Aue Schützenvereinigung Horrido Ingeln, Frank Prüße (Lehrter SV v. 1874, Vorsitzender)

Matthias Mollenhauer "Viele schaffen mehr" (Hannoversche Volksbank), Mathias Klinge (PSV Meeresreiter, Vorsitzender), Jan Diringer "Fairplaid" (Unmöglich UG) es fehlt: Jürgen Pigors (TSV Krähenwinkel-Kaltenweide, Moderator)

Sportpolitik auf höchstem Niveau

Der Sportkongress ist eine Informationsveranstaltung und Kommunikationsplattform für Vorstände aus der SportRegion Hannover, die seit 2011 jedes Frühjahr im Haus der Region stattfand. Nach seiner 5. Auflage in 2015 findet sie im jährlichen Wechsel mit dem Sportforum statt. Sie bietet drei Foren mit aktuellen, aber auch brisanten Themen – wenn man so will: Sportpolitik auf höchstem Niveau.

Die Vorbereitungen laufen aktuell auf Hochtouren. Nun können wir Ihnen den Termin und die Themen präsentieren und hoffen, dass wir auch Ihr Interesse wecken können und freuen uns Sie und Ihre Vorstandskollegen beim diesjährigen Sportkongress am 23. April begrüßen zu dürfen!

Hiermit laden wir Sie herzlich zum 7. Sportkongress am 23. April 2018 in die Sitzungsräume der Region Hannover, Hildesheimer Straße 18, 30169 Hannover ein.

Sie können sich in einem der drei Foren über aktuelle sportpolitische Fragen informieren und sich Anregungen holen. Zudem werden in jedem Forum Beispiele aus der Vereinsarbeit vorgestellt.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Pro Verein / Institution sind mehrere Teilnehmende möglich.

[Hinweis: Die Teilnahme am Sportkongress wird mit 3 LE zur Verlängerung der Vereinsmanager C Lizenz anerkannt.]

2019

eSport - Eine Chance für Deinen Verein?
Das Vereinsangebot breiter aufstellen.

Wie sagen wir's unseren Mitgliedern?
Mitgliederversammlungen spannend und informativ gestalten

Dabeisein und profitieren!
Durch Qualifizierung Dich und Deinen Verein stärken.

Programm

17:00 Uhr   Beginn Markt der Möglichkeiten
18:00 Uhr   Eröffnung & Begrüßung
     
  Forum 1

Wie hilfreich kann Digitalisierung im Verein sein?

Digitalisierung im Verein - richtungsweisend für die Zukunft

     
  Forum 2

Wie können wir unsere Ehrenamtlichen unterstützen?

Dem Ehrenamt mit Förderprogrammen gezielt helfen 

     
  Forum 3

Klima und Sportverein - passt prima zusammen!

Nachhaltige Förderung - von der Veranstaltung bis zum Bau

    Markt der Möglichkeiten
     
19:30 Uhr   Pause inklusive Imbiss & Markt der Möglichkeiten
20:00 Uhr  

Kurzpräsentation der Foren und Abschluss

 

Im ersten Forum „Wie hilfreich kann Digitalisierung im Verein sein?“ geht es darum zu erkennen, welche technischen Anforderungen und Hilfen das Vereinswesen inzwischen erreicht hat und um das Erkennen der Möglichkeiten, die sich daraus ergeben.

„Verein 4.0 - wieviel Digitalisierung benötigt mein Verein? Anhand von praktischen Beispielen erleben Sie, was schon funktioniert und welche Visionen es gibt. Diskutieren Sie mit uns. Entdecken wir gemeinsam die unendlichen Weiten der digitalen Zukunft.“

Forum 1-Moderatorin: Dagmar Ernst, RSB-Vorstand (Vereinsentwicklung)

 

Im zweiten Forum geht es um das Ehrenamt und um die Frage wie man die Freiwilligenarbeit attraktiv(er) gestalten könnte.

„Ehrenamtliche Helfer*innen sind fast schon so selten wie Perlen. Deshalb geht es in diesem Forum in erster Linie darum, den Vereinen Möglichkeiten aufzuzeigen, wie sie gegebenenfalls neue Ehrenamtliche finden können. Und dabei sollte man auch die berufliche Situation potenzieller Interessierter nicht außer Acht lassen. Mit Info-Ständen werden zahlreiche Organisationen vertreten sein, die ihre Aktivitäten vorstellen, um Ihnen als Vereinsvertreter*in bei der "Perlensuche" zu helfen.“

Forum 2- Moderator: Carsten Elges, RSB-Vorstand (Öffentlichkeitsarbeit)

 

Das dritte Forum schafft einen Überblick über bestehende Angebote und Möglichkeiten sich mit seinem Verein dem Thema Klimaschutz zu widmen, diesen aktiv zu unterstützen und für seine Vorhaben Förderungen zu gewinnen. Hier wird es wie gewohnt für alle Teilnehmenden einen Markt der Möglichkeiten geben, der dazu einlädt mit den Anbietern in einen Austausch zu kommen.

„Nur eine aktuelle Mode? Nein, natürlich passen Klima und Sportverein zusammen! Was können Vereine tun? Welche Anlaufstellen gibt es? Wer unterstützt mich als Verein? Auf diese und weitere Fragen werden hier Antworten gegeben. Ideen und Praxistipps gefällig? Holt sie Euch auf dem Markt der Möglichkeiten und generiert damit zudem einen Imagegewinn für Euren Verein!“

Forum 3-Moderator: Jürgen Pigors, Projektmitarbeiter RSB2020

Wir treffen uns online und es ist ganz einfach:

 

Und so geht’s:

Einfach anmelden mithilfe des Online-Formulars weiter untern auf dieser Seite. Sie benötigen dazu keinen eigenen Zoom-Account!

1. Sie erhalten dann einen Link mit Meeting ID und Passwort, mit dem Sie dem Online-Impulsvortrag beitreten können.

Klicken Sie etwa 30 Minuten vor Beginn des Vortrags auf den Link und geben Sie ID und Passwort ein.

Klicken Sie dann den Button “An Meeting teilnehmen“

Warten Sie, bis Sie vom Host freigeschaltet werden. Die Verbindung wird aufgebaut und Sie befinden sich im Meeting.

 

Hilfe bei der technischen Umsetzung:

Bei Fragen vorab oder bei technischen Schwierigkeiten wenden Sie sich bitte an:

 

Michael Barsakidis

Telefon:

E-Mail:

Anfahrt

Region Hannover

Sitzungsräume

Hildesheimer Straße 18

30169 Hannover

Parkmöglichkeiten

Hildesheimer Straße stadtauswärts befindet sich die Einfahrt zum Parkplatz der Region, gleich hinter der Stadtbibliothek, rechts vor dem Regionsgebäude.

Impressionen

Hier können Sie sich umschauen und Eindrücke sammeln.

Ferner stehen Ihnen in Kürze sämtliche Protokolle und Präsentationen der letzten Veranstaltung zum Herunterladen zur Verfügung.

Viel Spaß beim Stöbern!

Impressionen

Hier können Sie sich umschauen und Eindrücke sammeln.

In Kürze stehen Ihnen zum Nachbericht und der Fotogalerien auch sämtliche Protokolle und Präsentationen der letzten Veranstaltung zur Verfügung.

Viel Spaß beim Stöbern!

Impressionen

In der Zwischenzeit können Sie sich auf dieser Seite umschauen und Eindrücke sammeln.

Ihnen stehen ein ausführlicher Nachbericht, eine Fotogalerie sowie sämtliche Protokolle und Präsentationen der letzten Veranstaltung zur Verfügung. Viel Spaß beim Stöbern!


Downloads

Präsentationen und Protokolle

Forum 1 - New Media


Kontakt

Anna-Janina Niebuhr

Tel.: 0511 800 79 78-0
E-Mail: info@rsbhannover.de

Downloads

Präsentationen

Expertenrunde

Sorgten für Ideen und Anregungen - Die Moderatoren und Referenten der Foren 1-3

Carsten Elges (Schützenverein Ilten, Moderator), Siegfried Aberle (Hannover 78, ehem. Vorstandsmitglied), Günter Blum und Oliver Beyer (DOSB; Sportdeutschland)

Dagmar Ernst (VfB Pattensen, Moderatorin), Julia Hildebrandt (Handicap Kickers Hannover, stellv. Vorsitzende), Sabrina Rathing (Handicap Kickers Hannover, 1. Vorsitzende), Andreas Aue Schützenvereinigung Horrido Ingeln, Frank Prüße (Lehrter SV v. 1874, Vorsitzender)

Matthias Mollenhauer "Viele schaffen mehr" (Hannoversche Volksbank), Mathias Klinge (PSV Meeresreiter, Vorsitzender), Jan Diringer "Fairplaid" (Unmöglich UG) es fehlt: Jürgen Pigors (TSV Krähenwinkel-Kaltenweide, Moderator)

Archiv

Downloads

Hier sind die Präsentionen der 3 Foren als PDF-Dokumente zur Verfügung gestellt:

Die Protokolle werden in Kürze zur Verfügung gestellt.

Forum 1 - Mit gezieltem Marketing zum Erfolg (Vereinsmarketing)

Präsentationen

Forum 2 - Wachstum im Verein – Utopie oder Wirklichkeit?

Präsentationen

Forum 3 - Finanzierungsquellen für Sportvereine (Crowdfunding)

Präsentationen

Präsentationen

Hinweis:

Die Durchführung wurde durch die Förderung aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen realisiert.

Gefördert und unterstützt durch: