50plus

Impulsveranstaltung der SportRegion Hannover

Die SportRegion widmete sich am Mittwoch 30. August dem wichtigen Thema 50plus mit einer Impulsveranstaltung, die sich an Vorstandsteams richtete.

Insgesamt fanden sich hierzu knapp 60 Aktive zusammen, die sich über die Möglichkeiten für die Zielgruppe im Verein austauschten. Eingeladen waren alle interessierten Vorstände aus der SportRegion, sich Anregungen aus der Praxis zu holen.

Ort: Toto-Lotto-Saal der Akademie des Sports
Termin: Mittwoch, 30.8.2017
Uhrzeit: 17:00 – 21:00 Uhr

Den ersten Impuls setzte ab 17:00 Uhr ein Markt der Möglichkeiten mit mehreren Themeninseln. Durch die praxisnahe Darstellung und Ausstellung verschiedener Angebote zu Aspekten der Vereinsarbeit für die Generation 50Plus wollte die SportRegion informieren sowie zum Mitmachen und Nachmachen anregen.

Vor Ort präsentierten der VfL Uetze und der MTV Engelbostel-Schulenburg seine Vereinsbeispiele zu Bewegungsangeboten sowie Aktiv- und Gesundheitstagen. Das Bewegungsnetzwerk 50plus aus Wunstorf informierte über seine Arbeit, der LandesSportBund Niedersachsen informierte über das Gütesiegel „Sport Pro Gesundheit“ vom DOSB, den Alltags-Fitness-Test sowie über Fördermöglichkeiten für Veranstaltungen, Netzwerke und neue Angebote für die Zielgruppe 50plus im Verein. Zudem war mit der Firma Playfit GmbH ein Anbieter für Sportgeräte für Mehrgenerationsparkours sowie viele mögliche Kooperationspartner für die Zielgruppe wie z. B. Seniorenbeiräte aus der Region Hannover, Patientenuniversität, BKK24 und Landesvereinigung für Gesundheit vor Ort und informierten über ihre jeweiligen Angebote. Die Themeninseln blieben bis zur Workshop-Phase (18:45 Uhr) durchgehend geöffnet.

Um 17:45 Uhr folgte ein Fachreferat mit Informationen und einem Praxisbeispiel zu der Fragestellung: „Wie erreichen wir die Zielgruppe 50plus nachhaltig für Engagement und Bewegung im Sportverein?“ Die Fachbereichsleiterin Jugend, Soziales und Integration der nordrhein-westfälischen Stadt Ahlen, Frau Ursula Woltering, stellte die Initiative "Aktiv vor Ort" vor, die sich an Sportinteressierte in der zweiten Lebenshilfe richtet.

Nachdem speziell geschaffene Bewegungsangebote, etwa "TüF - Tanz über Fünfzig" oder "Bewegung auf Bestellung", nicht die gewünschten Erfolge brachten, entwickelte ein Netzwerk aus Sportvereinen und Senioren-Organisationen aus der Stadt auf Grundlage einer Befragung der Zielgruppe das Angebot "GesundheitSpass". Ein Jahr lang konnten in diesem Dokument Stempel für die Teilnahme an sportlichen und geselligen Angeboten gesammelt werden - eine Kombination, die sich aus den Ergebnissen der Befragung ergab. Außerdem wurde zu Beginn und zum Abschluss eine medizinische und krankengymnastische Untersuchung angeboten, um die Effekte zu dokumentieren.

Nachhaltigkeit

Rund 80 Teilnehmer zählte die Aktion, 50 blieben das gesamte Jahr dabei. "Die entstandenen Basisgruppen im Nordic Walking sind heute noch aktiv", erklärte die Referentin in ihrem Vortrag. "Heute ist es selbstverständlich, dass es in den beteiligten Sportvereinen spezielle Ansprechpartner und Übungsleiter für diese Zielgruppe gibt."

Workshops mit sechs Vereinen

Um 18:45 Uhr gingen die angemeldeten Vorstandteams in Klausur, moderiert durch jeweils einen Vereinsberater aus der SportRegion.

In dieser anschließenden Workshopphase erarbeiteten die Teilnehmenden unter Berücksichtigung der individuellen Rahmenbedingungen in den Vereinen erste Handlungsschritte und Ideen. Damit soll langfristig ein System zur Gewinnung von Menschen über 50 Jahren in den Vereinen VfL Eintracht Hannover, Trimmsportverein Letter 82, TuS Empelde, Nordstädter TV, TVE Sehnde und TSV Fortuna Sachsenross etabliert werden.

Als Arbeitshilfe für die Ausgestaltung von solchen Angeboten empfahl Ursula Woltering im Übrigen das sogenannte Qualitätsrad, das 12 Ziele der kommunalen Seniorenarbeit aufzeigt.

Zum Abschluss gab es einen kurzen Austausch von gesammelten Erfahrungen und Ergebnissen.

Impressionen

Impuls 1 - Markt der Möglichkeiten

Impuls 2 - Fachreferat (Ursula Woltering)

Impuls 3 - Vereinsworkshop

Fachreferat:

„Wie erreichen wir die Zielgruppe 50plus nachhaltig für Engagement und Bewegung im Sportverein?"

(Ursula Woltering)

Datei herunterladen

Hinweis:

Die Durchführung wurde durch die Förderung aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen realisiert.